Aktuelles

 

1. Bundesliga Hinrunde 2022/23
MSV 90-Torballern gelang durchwachsener Saisonauftakt in der 1. Bundesliga

 

Am Samstag, den 12.11.2022, veranstaltete der Deutsche Behindertensportverband (DBS), beim BVB Borussia Dortmund, den Hinrunden-Spieltag der 1. Bundesliga im Torball. Da die Elbestädter nach der langen Corona-Pause sehen müssen, wie sich das Niveau der Liga entwickelt hat, steht als Ziel Klassenerhalt an vorderster Stelle.

Die Elbestädter, die in Bestbesetzung antreten konnten, traten in der Besetzung Tilo Behrendt (4 Tore), Andreas Bromund (1 Tor), Volker Behns (6 Tore) und Annett Selle an. Die Mannen, um Coach Janine Süss, starteten mit einer 0:5 Niederlage gegen SV Hoffeld und vielen Abwehrfehlern, in den Spieltag. Im folgenden Spiel, gegen den Seriensieger aus Landshut, klappte dann aber schon alles besser und es gab den ersten Sieg, mit 3:2 Toren zu bejubeln. Im Spiel gegen FSV Forst Borgsdorf gelang dann sogar ein 5:1 Erfolg und machte Hoffnung auf mehr. Gegen den BSV München bekamen die wenigen Zuschauer eine Abwehrschlacht zu sehen, die leider mit 1:2 Toren, zu Gunsten der Münchener ausging. Um den Anschluss in der Tabelle halten zu können, wollte man aus den folgenden Spielen noch mindestens zwei Punkte holen, aber irgendwie ging jetzt nichts mehr und man verlor zum Teil sehr deutlich, mit 0:5 Toren gegen BVB Borussia Dortmund und mit 2:4 Toren gegen die TG Unterliederbach. Mit 4:8 Punkten und 11:19 Toren liegen die Magdeburger zwar auf dem sechsten Tabellenrang, aber nur drei Punkte hinter dem Drittplatzierten, der SG Landshut auf einem der beiden Abstiegsplätze. Somit ist also für die Rückrunde noch alles machbar. Der Rückrundenspieltag wird am 25.03.2023 ebenfalls in Dortmund ausgetragen.

Ergebnisse

 

 

30. Internationales Torballturnier in Magdeburg 2022
Vorarlberger BSC siegt beim 30. Internationalen Torballturnier des MSV 90


MSV 1 Abwehr

Am Samstag, den 05.11.2022, veranstaltete die Behindertensportabteilung, des Magdeburger SV 90, das 30. Internationale Torballturnier. Ausgetragen wurde dieses Turnier für Blinde und Sehbehinderte in der Sporthalle in der Magdeburger Bodestraße. An diesem Turnier beteiligten sich sieben Herrenteams aus Österreich, Belgien und Deutschland. Eröffnet wurde das Turnier durch Frau Stieler-Hinz (Beigeordnete der Stadt Magdeburg für Kultur, Schule und Sport), Herrn Dr. volkmar Stein (Präsident des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Sachsen-Anhalt) und Jürgen Bethge Abteilungsleiter der Abteilung Behindertensport im Magdeburger SV 90.

Als Toppfavoriten gingen der Vorarlberger BSC, die belgischen Vertretungen von Vi. Ge. Mol und Vi. Ge. Waasland sowie die Erstligavertretung vom Gastgebenden Magdeburger SV 90 ins Rennen. Die Elbestädter, die mit ihrer Erstligavertretung und einer zweiten Mannschaft an den Start gingen, hofften, vorne ordentlich mitmischen zu können, bzw. einen guten Platz im Mittelfeld zu belegen. Dieses gelang aber nur der ersten Mannschaft. Der Magdeburger SV 90 I, der in der Besetzung Tilo Behrendt, Andreas Bromund, Volker Behns und Annett Selle antrat, zeigte gute Abwehrleistungen und wurde am Ende mit vier Siegen (gegen MSV 90 II 10:0 Tore, FSV Forst Borgsdorf 4:0 Tore, PRSV Halle 4:1 Tore und Vi. Ge. Mol 5:2 Tore) und zwei Niederlagen (gegen Vi. Ge. Waasland 1:2 Tore und Vorarlberger BSC 2:6 Tore) mit 8:4 Punkten und 26:11 Toren Zweiter. Die zweite Mannschaft des MSV 90 konnte in der Besetzung Janine Süss, Britta Parkner, Henning Krause und Friedrich Maier zwar in einigen Spielen gut mithalten, aber verloren trotz großen Kampfgeistes fünf Spiele (gegen MSV 90 I 0:10 Tore, Vorarlberger BSC 0:3 Tore, PRSV Halle 2:3 Tore, Vi. Ge. Mol 4:9 Tore und Vi. Ge. Waasland 0:7 Tore) und erarbeiteten sich einen Sieg gegen FSV Forst Borgsdorf 3:1 Tore. Am Ende landeten sie dann mit 9:33 Toren und 2:10 Punkten auf dem siebenten Rang. Der Turniersieg ging mit 33:13 Toren und 12:0 Punkten an den Vorarlberger BSC. Auf dem dritten Platz landete die belgische Vertretung von Vi. Ge. Waasland mit 23:19 Toren und 7:5 Punkten. Auf den weiteren Rängen landeten Vi. Ge. Mol (27:31 Tore und 5:7 Punkte), PRSV Halle/Saale (19:21 Tore und 4:8 Punkte), FSV Forst Borgsdorf (15:24 Tore und 4:8 Punkte) und Magdeburger SV 90 II (9:33 Tore und 2:10 Punkte).

1. Platz Vorarlberger BSC

2. Platz MSV90 1

3. Platz Vi. Ge. Waasland

Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bei allen Helfern, Kampfrichtern, Spendern und Zuwendern für ihre Unterstützung bedanken und würden uns sehr freuen wenn diese in der Zukunft erhalten bleibt und sich evtl. noch der ein oder andere Unterstützer für unseren Sport finden würde.

Endergebnisse


 

23. Pokalkegelturnier Magdeburg 2023
VfL Blau-Weiß Neukloster erneut nicht zu bremsen


Eröffnung

Am Freitag und Samstag, den 07. und 08.10.2022, veranstaltete die Behindertensportabteilung des MSV 90 e.V. das 23. Kegelturnier für Blinde und Sehbehinderte. Ausgetragen wurde der Wettkampf auf den Bohle- und Classicbahnen des MSV 90 in der Magdeburger Bodestraße. Gekegelt wurden hierbei 120 Wurf in die Vollen. An diesem Turnier beteiligten sich insgesamt 14 Mannschaften mit insgesamt 61 Keglern/innen aus 9 Vereinen Deutschlands. Eröffnet wurde das Turnier durch Dr. Detlef Eckart (Behinderten- und Rehabilitationssportverband Sachsen-Anhalt) und Jürgen Bethge (Abteilungsleiter Behindertensport im MSV 90), welche der Veranstaltung gutes Gelingen wünschten.

Im Mannschaftswettbewerb stellten die Hausherren ihre drei Teams im Losverfahren auf, um so für mehr Spannung im Wettbewerb zu sorgen. Der Turniersieg ging mit 2815 Holz an VfL Blau-Weiß Neukloster. Auf den Plätzen zwei und drei reihten sich die zweite Vertretung der Elbestädter (2787 Holz), in der Besetzung Tilo Behrendt, Gabriele Behrendt, Jürgen Bethge und Detlef Rindorf, und SG Einheit Güstrow (2740 Holz) ein. Auf den Rängen fünf und zwölf landeten MSV 90 I (2538 Holz), in der Besetzung Burkhard Ruske, Annett Selle, Andrea Hartseil und Karin Teichler, und MSV 90 III (2219 Holz), in der Besetzung Volker Behns, Kai Schenker, Astrid Mertens und Silvio Hartseil. Auf den weiteren Rängen landeten: SG Chemie Wolfen I (2669 Holz), Magdeburger SV 90 I (2571 Holz), SG Rot-Weiß Neuenhagen (2493 Holz), ESV Lok Chemnitz I (2390 Holz), SG Chemie Wolfen II (2378 Holz), FSV Forst Borgsdorf I (2310 Holz), ESV Lok Chemnitz II (2273 Holz), SV Jena Zwätzen (2266 Holz), Magdeburger SV 90 III (2219 Holz), FSV Forst Borgsdorf II (2184 Holz) und KSV Eska Chemnitz (2168 Holz).

In der Einzelwertung zeigten die Hausherren erneut ihr keglerisches Können und konnten gleich in vier Schadensklassen die Konkurrenz hinter sich lassen. In der Gruppe der blinden Damen ging der Pokal mit 627 Holz an Silvia Schur (VfL Blau Weiß Neukloster). In der gleichen Gruppe der Herren siegte mit 631 Holz Harry Wilde vom VfL Blau-Weiß Neukloster. Tilo Behrendt (628 Holz), Burkhard Ruske (538Holz) und Volker Behns (450 Holz) belegten die Plätze zwei, fünf und acht (alle MSV 90).

In der Gruppe der praktisch blinden Damen ging der Pokal mit 702 Holz an Annett Selle, an die Elbe. Ihre Vereinskameradinnen Gabriele Behrendt (687 Holz), Andrea Hartseil (665 Holz) und Astrid Mertens (586 Holz) belegten die Ränge zwei, drei und sieben. In der gleichen Gruppe der Herren holte Jürgen Bethge mit 770 Holz den Pokal ebenfalls nach Magdeburg und seine Mannschaftskameraden Silvio Hartseil (618 Holz) und Kai Schenker (565 Holz) wurden Siebenter und Neunter.

In der Gruppe der sehschwachen Damen ging der Sieg an Rosalinde Wilde vom VfL Blau-Weiß Neukloster, welche 726 Hölzer erspielte. Bei den Herren dieser Gruppe, gab Alfred Höckberg (VfL Blau-Weiß Neukloster) mit 733 Holz, der Konkurrenz das Nachsehen.

In der Gruppe der Übungsleiterinnen und Betreuerinnen ging der Sieg an Karin Teichler (Magdeburger SV 90), die 666 Holz zu Fall brachte. Die Magdeburgerinnen Janine Süss (591 Holz) und Eleonore Hillenkamp (416 Holz) wurden Vierte und Achte. Bei den Herren dieser Gruppe ging der Sieg mit 780 Holz an den Magdeburger Detlef Rindorf und Seine Teamkameraden Andreas Pitz (741 Holz) und Dieter Bree (735 Holz) wurden Dritter und Vierter.


Einzelwertung
Mannschaftswertung
Endstand Mannschaften

 

 

25. Internationales Kegelturnier in Wolfen 2022


Die Behindertensportabteilung der SG Chemie Wolfen veranstaltete am Wochenende, vom 23.09. bis 25.09.2022, das 25. Internationale Kegelturnier für Blinde und Sehbehinderte. Am Turnier beteiligten sich insgesamt 13 Teams aus Tschechien und Deutschland. Der MSV 90 war hierbei durch zwei Mannschaften, mit insgesamt neun Keglern, vertreten.

Die erste Vertretung des MSV 90 trat in der Besetzung Annett Selle (521 Holz), Jürgen Bethge (506 Holz), Gabriele Behrendt (460 Holz) und Tilo Behrendt (434 Holz) an und belegte mit insgesamt 2228 Leistungspunkten den ersten Rang. Die zweite Vertretung des MSV 90 konnte in der Besetzung Silvana Weishaupt (298 Holz), Andreas Pitz (440 Holz) Andrea Hartseil (440 Holz) und Silvio Hartseil (420 Holz) an und wurde mit 1751 LP Zehnter. Die Plätze zwei und drei gingen an SG Chemie Wolfen I mit 2182 LP und KV Hansa Stralsund mit 2093 LP. Auf den weiteren Rängen landeten ZRAPOS Opava (Tschechien (1993 LP), SV Jena Zwätzen (1987 LP), ESV Lok Chemnitz I (1873 LP), KSV Rositz (1827 LP), FSV Forst Borgsdorf (1814 LP), SG Chemie Wolfen II (1764 LP), Magdeburger SV 90 II (1751 LP), SG Rot-Weiß Neuenhagen (1733 LP), ESV Lok Chemnitz II (1635 LP) und SG Chemie Wolfen III (1547 LP).

In der Einzelwertung der praktisch blinden Damen ging der Sieg mit 521 Holz an die Elbestädterin Annett Selle. Ihre Vereinskameradinnen Gabriele Behrendt (460 Holz) und Andrea Hartseil (440 Holz)belegten die Plätze sechs und sieben. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg mit 553 Holz an den Wolfener Jürg Seyffarth. Die beiden Elbestädter Jürgen Bethge (506 Holz) und Silvio Hartseil(420 Holz) wurden Dritter und Siebter.

In der Gruppe der blinden Herren ging der Sieg mit 434 Holz an Tilo Behrendt ebenfalls an die Elbe. Bei den Damen dieser Gruppe siegte die tschechin Eliska Cermakova mit 393 Holz und die Magdeburgerin Silvana Weishaupt wurde mit 298 Holz Dritte.

In der Gruppe der sehschwachen Damen konnte die Wolfnerin Edith Rien mit 527 Holz überzeugen und holte den Pokal. In der gleichen Gruppe siegte der Stralsunder Joachim Rasch mit 568 Holz.

In der Gruppe der sehenden Helfer, Trainer und Betreuer ging der Sieg bei den Damen mit 502 Holz an Sieglinde Schwarzer aus Jena und die Magdeburgerin Karin Teichler wurde mit 460 Holz Dritte. Bei den Herren ging der Sieg mit 591 Holz an den für Stralsund startenden Jochen Neubauer und der Elbestädter Andreas Pitz wurde mit 440 Holz Zwölfter.

Einzelergebnisse
Mannschaftsergebnisse

 

3. Inklusionssportfest 2022
Elbestädter guter Zweiter in Wilhelmshaven



Der Stadtsportbund Wilhelmshaven veranstaltete, am Wochenende vom 26.08. bis 28.08.2022, das 3. Inklusionssportfest. Im Rahmen dieser Veranstaltung nahmen die blinden und Sehbehinderten Sportler des Magdeburger Sv 90 am internationalen Torballturnier teil.

Nach der Sommerpause hieß es nun für die Elbestädter, die in der Besetzung Jürgen Bethge (1 Tor), Friedrich Maier (12 Tore) und Tilo Behrendt (13 Tore), gut in die neue Saison zu starten und aus einer stabilen Abwehr heraus einen vorderen Platz zu belegen. Da in Diesem Jahr nur fünf Teams an den Start gingen wurde im Turniermodus Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde gespielt. Es gelang auch gleich ein guter Einstieg in das Turnier konnte die Spiele gegen FSV Forst Borgsdorf mit 7:3 Toren und 2:0 Toren, gegen BSG Langenhagen mit 5:0 Toren und 2:0 Toren für sich entscheiden. Gegen den einzigen ausländischen Teilnehmer aus dem belgischen Antwerpen tat man sich erwartet Schwer und spielte 3:3 Unentschieden und beim zweiten Aufeinandertreffen verlor man mit 0:3 Toren. In den Spielen gegen FC St Pauli gab es dann noch einen sicheren 5:0 Erfolg und eine unglückliche 1:2 Niederlage. Der Turniersieg ging mit 28:15 Toren und 14:2 Punkten an das belgische Team aus Antwerpen. Die Magdeburger freuten sich am Ende über den gelungenen Saisoneinstand und einem guten zweiten Rang mit 26:12 Toren und 11:5 Punkten. Auf den weiteren Rängen landeten FC St Pauli mit 19:19 Toren und 8:8 Punkten, BSG Langenhagen mit 14:24 Toren und 5:11 Punkten und FSV Forst Borgsdorf mit 10:27 Toren und 2:14 Punkten.

Ergebnisse

27. Dreiländerturnier in Chemnitz 2022
Elbestädter gelang guter Saisonstart



Die Behindertensportabteilung des ESV Lok Chemnitz veranstaltete am Wochenende, vom 12.08. bis 14.08.2022, das 27. Drei-länderturnier im Kegeln der Sektion Classic. An diesem Turnier beteiligten sich vierzehn Teams und einige, weitere Einzelstarter aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Wien. Die blinden und sehbehinderten Kegler des Magdeburger SV 90 waren hierbei mit zwei Mannschaften mit insgesamt neun Startern vertreten.

In der Mannschaftswertung konnte die erste Mannschaft der Elbestädter, in der Besetzung Gabriele Behrendt (528 Holz), Jürgen Bethge (573 Holz), Annett Selle (565 Holz) und Tilo Behrendt (381 Holz), mit insgesamt 2363 Leistungspunkten den dritten Rang belegen. Der Turniersieg ging mit 2514 Leistungspunkten an den gastgebenden ESV Lok Chemnitz I und den zweiten Rang sicherte sich die SG Chemie Wolfen II mit 2385 LP. Die zweite Vertretung des Magdeburger SV 90 wurde in der Besetzung Andrea Hartseil (517 Holz), Silvio Hartseil (352 Holz), Dieter Bree (529 Holz) und Silvana Weishaupt (363 Holz) mit insgesamt 1930 LP Elfter. Auf den weiteren Rängen landeten: SG Chemie Wolfen I (2281 LP), KuF Ichtershausen I (2236 LP), SV Jena Zwätzen (2079 LP), ESV Lok Chemnitz II (2074 LP), VSG Bergkristall Freiberg (2037 LP), KuF Ichtershausen II (2024 LP), SG Einheit Arnstadt (1950 LP), Magdeburger SV 90 II (1930 LP), VSC-ASVÖ Wien (1856 LP), KSV Eska Chemnitz (1737 LP) und KG Silberland Annaberg (1342 LP).

In der Einzelwertung der blinden Damen ging der Sieg mit 460 Holz an Kerstin Seerig vom VSG Bergkristall Freiberg und die Magdeburgerin Silvana Weishaupt wurde mit 363 Holz Vierte. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg an den Chemnitzer Frank Grunert (523 Holz) und der Magdeburger Tilo Behrendt wurde mit 381 Holz Dritter.

In der Gruppe der praktisch blinden Damen ging der Sieg an die Elbe, hier siegte Annett Selle mit 565 Holz und ihre Vereinskameradinnen Gabriele Behrendt (528 Holz) und Andrea Hartseil (517 Holz) wurden Dritte und Vierte. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg mit 594 Holz an Ralf-Peter Lokat von der SG Chemie Wolfen. Die Elbestädter Jürgen Bethge (573 Holz) und Silvio Hartseil (352 Holz) wurden Dritter und Neunter.

In der Gruppe der sehschwachen Damen holte sich Carmen Tyrock vom ESV Lok Chemnitz mit 614 Holz den Sieg und bei den Herren mit 584 Holz Matthias Wachsmuth aus Ichtershausen.

In der Gruppe der sehenden Helferinnen und Assistentinnen siegte Sylke Wechler (ESV Lok Chemnitz) mit 609 Holz und die Magdeburgerin Karin Teichler wurde mit 566 Holz Dritte. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg mit 648 Holz an den Chemnitzer Frank Scheunpflug. Der Magdeburger Dieter Bree (529 Holz) wurde Sechster.

Ergebnisse

 

Deutsche Meisterschaft Kegeln/Classic 2022
Elbestädter holten zweimal Gold in Augsburg


Siegerehrung Mannschaften


Am Wochenende, vom 15.07. bis 17.07.2022, veranstaltete der Deutsche Behindertensportverband (DBS) die 38. Deutsche Meisterschaft im Parakegeln der Sektion Classic. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe auf den Bundeskegelbahnen des Kegelzentrums Augsburg am Eiskanal. Für diese DM hatte sich aus Sachsen-Anhalt der Magdeburger SV 90 mit einer und die SG Chemie Wolfen mit zwei Mannschaften und insgesamt elf Einzelstarter/innen qualifiziert.

In der Einzelwertung, die in drei Schadens- und zwei Altersgruppen ausgetragen wurde, holten die Elbestädter und die Wolfener jeweils fünf Medaillen. So konnten die Sachsen Anhalter, in der Gruppe der praktisch blinden Herren, gleich die ersten vier Plätze belegen. Hier siegte Ralf-Peter Lokat (Wolfen) mit 546 Holz, vor Jürgen Bethge (MSV 90) der ebenfalls 546 Holz zu Fall brachte. Dritter wurde der Wolfener Jürg Seyffarth mit 515 Holz und der Elbestädter Silvio Hartseil wurde mit 484 Holz Vierter. In der gleichen Gruppe der Damen holten die Magdeburger, Annett Selle (530 Holz) und Gabriele Behrendt (472 Holz), Gold und Bronze.

In der Gruppe der blinden Herren siegte Tilo Behrendt (MSV 90) mit 442 Holz und In der Seniorenklasse dieser Gruppe wurde der Wolfener Frank meixelsberger (373Holz) ebenfalls Deutscher Meister. In der gleichen Gruppe der Damen holte die Magdeburgerin, Silvana Weishaupt, mit 323 Holz den Vizemeistertitel.

In der Gruppe der sehschwachen Damen ging der Meistertitel ebenfalls nach Sachsen-Anhalt, hier siegte Jana Seyffarth (Wolfen) mit 534 Holz. In der Seniorenklasse dieser Gruppe der Herren holte der Wolfener Helmut Schulz mit 461 Holz Bronze.

Bei der Mannschaftskonkurrenz gingen sechs Teams an den Start. Der MSV 90, der in der Besetzung Gabriele Behrendt (443 Holz), Annett Selle (518 Holz), Tilo Behrendt (429 Holz) und Jürgen Bethge (514 Holz) antrat, erspielte insgesamt 1904 Holz und wurde Vizemeister. Den Meistertitel sicherte sich mit insgesamt 1916 Holz die SG Chemie Wolfen I, die in der Besetzung Ralf-Peter Lokat (486 Holz, Roland Bartelt (577 Holz), Frank Meixelsberger (344 Holz) und Jana Seyffarth (519 Holz) antrat. Die Bronzemedaille ging mit 1832 Holz an den ESV Lok Chemnitz. Die zweite Vertretung aus Wolfen, wurde in der Besetzung Enrico Elsholz (370 Holz), Silvio Hartseil (425 Holz), Helmut Schulz (465 Holz) und Jürg Seyffarth (488 Holz), mit 1748 Holz Vierter. Auf den weiteren Rängen landeten KuF Ichtershausen (1731 Holz) und FSV Forst Borgsdorf (1580 Holz).

Alle Teilnehmer freuten sich sehr, dass nach drei Jahren Pause, endlich wieder eine Meisterschaft ausgetragen werden konnte. Leider konnten, auf Grund von komplizierten Ausschreibungsbedingungen, nicht alle Landesverbände an der DM teilnehmen. Alle Teilnehmer baten darum, es den Sportlern nicht so schwer zu gestalten an einer Deutschen Meisterschaft teilzunehmen und in Zukunft die Meldebedingungen wieder zu erleichtern.

Wettkampfklasse 5
Wettkampfklasse 6a
Wettkampfklasse 6b
Mannschaften

 

 

9. Integrationstorballturnier des MSV 90 in Magdeburg


Die Behindertensportabteilung des Magdeburger SV 90 e.V. veranstaltete am 02.07.2022 das 9. Integrations-torballturnier, welches in diesem Jahr endlich wieder in der Sporthalle, Magdeburg-Lemsdorf Bodestraße, ausgetragen werden konnte. Dieses Turnier wurde 2012, in Zusammenarbeit mit Hörakustikermeister Andreas Gilgert, ins Leben gerufen und hat einen festen Platz im Terminplan erhalten. Dem Aufruf, in dieser Mannschaftssportart, für Blinde und Sehbehinderte, ein Turnier für Behinderte und Nichtbehinderte zu veranstalten, folgten in diesem Jahr die Mannschaften „Die Zwei lustigen Drei“ (gebildet aus zwei unserer Spieler + Freunden und Familienmitgliedern), das Team „T-Ohrjäger“ (gebildet aus einem unserer Spieler und Mitarbeitern von der Firma T-Systems), die Wasserballunion Magdeburg (gebildet aus einem unserer Spieler und Mitgliedern der Wasserballunion Magdeburg), das Ohrensauser-Team (gebildet aus einem unserer Spieler und Mitarbeitern von Hörakustikermeister Andreas Gilgert) sowie das Team „Datenschutzgrundverordnung“ (gebildet aus einem unserer Spieler, Freunden und Arbeitskollegen“). Vervollständigt wurde das Feld durch ein Team der Abteilung Behindertensport des MSV 90.

Die 2 lustigen 3


Nach kurzer Einweisung in das Regelwerk und Verteilung einiger Tipps, sowie von Knie-, Ellenbogenschützern und Schwarzbrillen, eröffneten der Präsident des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes, Herr Dr. Volkmar Stein und Sportfreund Jürgen Bethge (Abteilungsleiter der Abteilung Behindertensport im MSV 90) das Turnier. In diesem Turnier erlebten die anwesenden Spieler, Freunde und Zuschauer zwanzig spannende und z.T. torreiche Spiele. Hierbei ging es nicht darum, wer der Beste ist, sondern hauptsächlich um den Spaß am Sport. Um allen Spielern die Möglichkeit zu geben Spielpraxis und Erfahrungen zu sammeln, wurde in diesem Jahr eine einfache Runde, „Jeder gegen Jeden“, mit anschließender Final- und Platzierungsrunde gespielt. Die Spiele endeten wie folgt:

 

T-Orjäger

MSV 90 –Ohrensauser-Team 6:1 Tore, WUM Wasserballunion – T-Ohrjäger 3:3 Tore, DSGVO – Die Zwei lustigen Drei 3:0 Tore, T-Ohrjäger – MSV 90 2:6 Tore, Ohrensauser-Team – DSGVO 1:3 Tore
Die Zwei lustigen Drei – WUM Wasserball 5:5 Tore, MSV 90 – DSGVO 3:0 Tore, Ohrensauser-Team – WUM Wasserball 2:5 Tore, Die Zwei lustigen Drei – T-Ohrjäger 7:3 Tore, DSGVO – WUM Wasserball 6:2 Tore, MSV 90 – Die Zwei lustigen Drei 2:2 Tore, T-Ohrjäger – Ohrensauser-Team 4:0 Tore, WUM Wasserball – MSV 90 1:4 Tore, Die Zwei lustigen Drei – Ohrensauser-Team 4:2 Tore und DSGVO – T-Ohrjäger 2:4 Tore.

Ohrensauserteam


Nach der Vorrunde ergab sich folgende Platzierung: an der Tabellenspitze rangierte das Team vom MSV 90 mit 9:1 Punkten und 21:6 Toren, auf den Rängen folgten Datenschutzgrundverordnung mit 8:2 Punkten und 16:8 Toren, Die Zwei lustigen Drei mit 6:4 Punkten und 18:15 Toren, WUM Wasserballunion Magdeburg mit 4:6 Punkten und 16:20 Toren, T-Ohrjäger mit 3:7 Punkten und 14:30 Toren und das Ohrensauser-Team mit 0:10 Punkten und 6:22 Toren.

WUM Wasserball-Union

In den folgenden Halbfinalspielen setzten sich der MSV 90 gegen WUM Wasserball mit 5:0 Toren und Die Zwei lustigen Drei gegen DSGVO mit 8:3 Toren durch. In der folgenden Platzierungsrunde siegte im Spiel um Platz fünf das Team T-Ohrjäger gegen das Ohrensauser-Team mit 9:4 Toren. Im Spiel um Platz drei siegte WUM Wasserball gegen DSGVO mit 2:1 Toren. Richtig spannend wurde es dann im Finale zwischen MSV 90 und den Zwei lustigen Drei, die sich einen Schlagabtausch lieferten und nach Ende der offiziellen Spielzeit noch keinen Sieger gefunden hatten, denn mit einem 3:3 ging es dann in die Verlängerung. Auch hier ging es sehr ausgeglichen zu und die Profis nutzten aber ihre Erfahrung aus vielen Spielen und sicherten sich mit 6:5 Toren den Sieg in diesem tollen Turnier.

DSGVO - MSV90

Die Behindertensportabteilung, des Magdeburger SV 90 e.V., bedankte sich mit Erinnerungspokalen und einem Grillabend, für das gelungene Event, bei den teilnehmenden Mannschaften und vor allem bei den Unterstützern und Zuwendern, die diese Veranstaltung erst möglich machten.

 Ergebnisse

Fotos: Izabela Peter

Offene Landesmeisterschaft Niedersachsen in Peine 2022

Am Sonntag, den 26.06.2022, veranstaltete der Behindertensportverband Niedersachsen die 1. Offene Landesmeisterschaft , im Kegeln der Sektion Bohle, auf den Bundeskegelbahnen der Peiner Sportkegler, in der Pfingststraße 39 in Peine. Der Magdeburger SV 90 war hier durch sieben Sportler/innen vertreten.

Mit zum Teil überragenden Ergebnissen gingen gleich zwei Siege nach Magdeburg. So konnte Gabriele Behrendt in der Gruppe der praktisch blinden Damen mit 681 Holz und Jürgen Bethge mit 720 Holz in der gleichen Gruppe der Herren überzeugen. Annett Selle wurde bei den Damen mit 648 Holz Zweite und Silvio Hartseil mit 591 Holz bei den Herren Dritter. In der Gruppe der blinden Damen konnte Silvana Weishaupt mit 515 Holz den zweiten Rang belegen. In der gleichen Gruppe der Herren wurde Tilo Behrendt mit 589 Holz Zweiter und Peter Tränkler mit 502 Holz Dritter.

Ergebnisse

Wk5 Senioren

WK5 Herren

WK5 Damen

WK6a Damen

 

 

 

Kegelturnier in Seelow 2022
Elbestädter mit Spitzenleistungen


Am Samstag, den 18.06.2022, veranstaltete die SG Rot-Weiß Neuenhagen ein Kegelturnier für Blinde und Sehbehinderte auf den Bundeskegelbahnen von KSV Seelow. An diesem Turnier, um den Oderlandpokal, beteiligten sich 10 Teams aus Deutschland. Die Behindertensportabteilung des Magdeburger SV 90 war hierbei mit zwei Mannschaften bestehend aus jeweils vier Spielern vertreten.

Die erste Vertretung der Elbestädter, die als eins der favorisierten Teams an den Start gingen, traten in der Besetzung Jürgen Bethge (507 Holz), Tilo Behrendt (417 Holz), Gabriele Behrendt 506 Holz) und Annett Selle (480 Holz) an und konnte mit insgesamt 2213 Leistungspunkten die Konkurrenz auf die Plätze verweisen. Auf den Rängen zwei und drei landeten SG Chemie Wolfen (2146 LP) und ESV Lok Chemnitz I (2052 LP). Die zweite Vertretung des MSV 90 konnte in der Besetzung Andrea Hartseil (485 Holz), Silvio Hartseil (418 Holz), Dieter Bree (512 Holz) und Silvana Weishaupt (361 Holz) mit insgesamt 1948 Leistungspunkten einen sehr guten sechsten Rang belegen. Auf den weiteren Plätzen rangierten KuF Ichtershausen I (2047 LP), SG Einheit Arnstadt (2030 LP), Magdeburger SV 90 II (1948 LP), SG Rot-Weiß Neuenhagen (1846 LP), KuF Ichtershausen II (1838 LP), ESV Lok Chemnitz II (1729 LP) und KSV Eska Chemnitz (1661 LP).

Auch in der Einzelwertung konnten die Magdeburger ordentlich mitmischen und holten durch Gabriele Behrendt (506 Holz) und Tilo Behrendt (417 Holz) in ihren jeweiligen Startklassen zwei Pokale an die Elbe. Auf den Rängen zwei und drei rangierten in ihren jeweiligen Wettkampfklassen Andrea Hartseil (485 Holz), Annett Selle (480 Holz), Jürgen Bethge (507 Holz) und Silvana Weishaupt (361 Holz). Abgerundet wurde dieses gute Ergebnis durch die sechsten Plätze von Silvio Hartseil (418 Holz) und Dieter Bree (512 Holz).

 

Ergebnisübersicht

 

 

Europameisterschaften im serbischen Apatin 2022
Vordere Plätze für MSV 90 Kegler


Im Zeitraum vom 27.05. bis 01.06.2022 veranstaltete der internationale Sportverband für Blinde und Sehbehinderte (IBSA) die 21. Europameisterschaften im Kegeln der Sektion Classic. Austragungsort war in diesem Jahr das serbische Apatin. Deutschland war hierbei durch ein Herrenteam und drei weiteren Einzelstarterinnen vertreten.

An den ersten drei Tagen wurden die Mannschaftswettkämpfe, die Vorrunden in der Einzelwertung sowie die Mixt-Wettkämpfe ausgespielt. Da Deutschland in diesem Jahr kein Damenteam stellen konnte fand dieser Wettbewerb ohne deutsche Beteiligung statt. Hier sicherten sich die Rumäninnen den Titel.

In der Vorrunde, für die Einzelwettkämpfe in der Gruppe der blinden Damen, konnte Christine Schoffer (Dresden) mit 574 Holz das Finalticket lösen. In der Gruppe der praktisch blinden Damen spielte Gabriele Behrendt (Magdeburger SV 90) 665 Holz und sicherte sich mit dem zweiten Rang den Einzug in die Finalrunde. Adelheid Dörfert erspielte hier 600 Holz und verfehlte mit dem neunten Rang den Einzug ins Finale.

Die Herrenmannschaft trat in der Besetzung Tilo Behrendt (Magdeburger SV 90), Enrico Elsholz (SG Rot-Weiß Neuenhagen), Jürgen Bethge (Magdeburger SV 90), Roland Allgeier (Baden-Württemberg), Roland Bartelt (SG Rot-Weiß Neuenhagen) und Karl-Heinz Löffler (Sulzheim) an und konnte mit 3711 Holz den fünften Rang belegen. Die ersten drei Plätze gingen hier an Polen (4087 Holz), Kroatien (4001 Holz) und Slowenien (3809 Holz).

In der Einzelwertung der blinden Herren konnten Enrico Elsholz (Rot-Weiß Neuenhagen) 509 Holz und Tilo Behrendt (Magdeburg) 549 Holz erspielen. Mit diesen Leistungen konnte sich lediglich Tilo Behrendt als Sechster, für das Finale qualifizieren. Bei den praktisch blinden Herren spielten Jürgen Bethge (Magdeburger SV 90) 638 Holz und Roland Allgeier (Baden-Württemberg) 660 Holz und verfehlten mit den Rängen fünfzehn und zwölf den Einzug in die Finalrunde. In der Gruppe der sehschwachen Herren waren zwei deutsche Herren vertreten. Roland Bartelt (Neuenhagen) wurde mit 680 Holz Fünfzehnter und Karl-Heinz Löffler (Sulzheim) mit 675 Holz Siebzehnter und verpassten den Einzug in die Runde der Besten.

Im Mixt-Wettbewerb der Gruppe der Blinden, traten Christine Schoffer und Tilo Behrendt an und wurden hier Siebenter. In der Gruppe der praktisch Blinden traten Jürgen Bethge und Gabriele Behrendt sowie Roland Allgeier und Adelheid Dörfert an. Hier hieß es im Vorkampf mindestens Achter zu werden um im Viertelfinale dabei sein zu können. Leider gelang dieses nur Roland und Adelheid, aber im Viertelfinale war dann auch für diese Beiden dann der Wettkampf beendet.

In der Finalrunde der blinden Herren erspielte Tilo Behrendt 547 Holz und konnte in der Single-Wertung mit 547 Holz und in der Kombinationswertung mit 1096 Holz die Plätze Vier und Fünf erringen. In der gleichen Gruppe der Damen konnte Christine Schoffer mit 507 Holz in der Single-Wertung und 1081 Holz in der Kombinationswertung jeweils die Silbermedaille erkämpfen. In der Gruppe der praktisch blinden Damen erspielte Gabriele Behrendt 616 Holz und wurde in der Single-Wertung Sechste und in der Kombinationswertung mit 1281 Holz Fünfte.

Ergebnisse

 

 

DBSV-Pokalturnier 2022 in Oranienburg
Elbestädter beim 49. Pokalturnier des DBSV erneut mit Top-Ergebnissen


Am Wochenende, vom 29.04. - 01.05.2022, veranstaltete der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband das 49. Bundespokalkegelturnier, auf den Bohlebahnen der Turm-Erlebniscity in Oranienburg (Brandenburg). Für dieses Turnier hatten sich 8 Mannschaften und 35 weitere Einzelstarter aus dem gesamten Bundesgebiet qualifiziert. Für das Land Sachsen-Anhalt startete der Magdeburger SV 90 mit einer Mannschaft und zwei weiteren Einzelstartern.

In der Besetzung Silvio Hartseil (618 Holz), Tilo Behrendt (614 Holz), Jürgen Bethge (683 Holz) und Annett Selle (651 Holz) erspielten die Magdeburger insgesamt 2566 Holz und wurden hinter der Auswahl Mecklenburg-Vorpommerns (2640 Holz) Zweiter. Auf den weiteren Rängen landeten Auswahl Brandenburg (2369 Holz), Auswahl Sachsen (2058 Holz), Auswahl Bremen (1995 Holz), Auswahl Niedersachsen (1888 Holz), Auswahl Nordrhein (1817 Holz) und Auswahl Hessen (1511 Holz).

In der Einzelwertung gelang es den Magdeburgern gleich zwei der Wanderpokale an die Elbe zu holen. In der Gruppe der blinden Herren erspielte Tilo Behrendt 614 Holz und wurde Zweiter.

In der Gruppe der praktisch blinden Damen erspielten die Magdeburgerinnen Annett Selle 651 Holz, Gabriele Behrendt 647 Holz und Andrea Hartseil 624 Holz und belegten die Plätze eins, zwei und vier. In der gleichen Gruppe der Herren belegten die Magdeburger Jürgen Bethge (683 Holz) und Silvio Hartseil (618 Holz) die Ränge eins und vier.

Im kommenden Jahr wird der 50. Bundespokal auf den Classicbahnen der Kegelburg in Augsburg ausgetragen. Da die Elbestädter auf dieser Bahnart trainieren können, dürften die Chancen, wieder ganz vorne mitmischen zu können, mindestens genauso hoch sein wie in diesem Jahr.
Ergebnislisten

 

 

MSV 90-Torballer guter Fünfter beim Torballturnier im belgischen Hasselt am 23.04.2022

Abwehr


Am Wochenende, vom 22.04.bis 24.04.2022, veranstaltete Vi. Ge. Hasselt ein Internationales Torballturnier für Blinde und Sehbehinderte. Zu diesem Turnier waren neben den beiden Teams des Gastgebers 8 Teams aus Frankreich, der Schweiz, Belgien und Deutschland eingeladen. Gespielt wurde in einer Runde, Jeder gegen jeden. In dem hochklassig besetzten Turnier hieß es für die Elbestädter, die in der Besetzung Jürgen Bethge, Tilo Behrendt, Andreas Bromund und Volker Behns antraten, ein gutes Turnier zu spielen und einen guten mittleren Platz zu belegen.

Im ersten großen Turnier, seit zwei Jahren, starteten die Magdeburger gleich mit einem 7:4 Sieg, gegen die erste Vertretung des Gastgebers in das Turnier. Leider gelang gegen das Schweizer Team aus Glarus kein guter Start und man lag schnell mit 0:3 Toren hinten. Nach Umstellung der Abwehr gelang es dann besser, konnte dann aber leider das Spiel nicht mehr drehen und man verlor knapp mit 3:4 Toren. Auch gegen Laval (Frankreich) lagen die Magdeburger lange mit 0:3 Toren hinten, aber hier gelang es das Spiel zu drehen und man siegte mit 4:3 Toren. Gegen das belgische Team aus Mol gab es dann eine 1:3 Niederlage und auch gegen München lief es nicht viel besser und man verlor hier mit 1:4 Toren. In den drei folgenden Spielen gegen Hasselt II (8:1 Tore), BSG Langenhagen (2:0 Tore) und FC St Pauli (4:2 Tore) gelangen dann teilweise sehr souveräne Siege. Um evtl. noch unter die ersten drei zu kommen musste nun gegen das Topteam aus Nizza ein Sieg her und man ging mit der nötigen Konzentration in das Spiel und konnte bis zur letzten Minute ein 0:0 Unentschieden halten. Nach Erhöhung des Offensivdruckes beider Teams kassierten die Magdeburger leider zwei unglückliche Treffer und man verlor mit 0:2 Toren.

Der Turniersieg ging an das französische Team aus Nizza. Auf den Rängen zwei und drei folgten die belgische Vertretung Vi. Ge. Mol und das Schweizer Team aus Glarus. Auf den weiteren Rängen landeten BSV München, Magdeburger SV 90, Vi. Ge. Hasselt II, Vi. Ge. Hasselt I, die Platzierung der weiteren Teilnehmer aus Laval, Langenhagen und Hamburg können leider nicht angegeben werden, da noch keine offizielle Ergebnisliste vorliegt.

 

3. WK Landesmeisterschaften Kegeln Classic/Schere 2021/22
 26.03.2022 Magdeburg


Einzelwertung
Wettkampfklasse 5 Herren

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

  1

Behrendt

Tilo

M

473

  497

  429

1398

  2

Ruske

Burkhard

S

444

  447

  441

1332

  3

Meixelsberger

Frank

S

370

  380

  396

1146


Wettkampfklasse 5 Damen

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

  1

Hanske

Susann

M

412

  408

  416

1236

 

Wettkampfklasse 6a Herren 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

  1

Bethge

Jürgen

M

527

  569

  552

1648

  2  Lokat Ralf-Peter M 496    520    553 1569

  3

Seyffarth

Jürg

M

463

  517

  531

1511

  4

Hartseil

Silvio

M

386

  454

  442

1282

  5

Schneider

Steffen

M

327

  444

  270

1086

 

Wettkampfklasse 6a Damen 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

  1

Behrendt

Gabriele

M

520

  521

  486

1527

  2

Selle

Annett

M

466

  471

  526

1463

 

Wettkampfklasse 6b Herren 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

  1

Schulz

Helmut

S

468

  464

  472

1404

 

Wettkampfklasse 6b Damen 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 1

Rien

Edith

S

530

  545

536

1611

  2

Seyffarth

Jana

M

489

  513

     465

1467


Mannschaftswertung

 1. Platz Magdeburger SV 90  mit 6036 Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Behrendt T.

472

Behrendt T.

  497

Behrendt T.

  429

Bethge J.

527

Bethge J.

  569

Bethge J.

  552

Selle A.

466

Selle A.

  471

Selle A.

  526

Behrendt G.

520

Behrendt G.

  521

Behrendt G.

  486

Gesamt 1985   2058   1993


2. PlatzSG Chemie Wolfen I  mit 5957 Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Meixelsb, F.

370

  Meixelsb. F.

380

  Meixelsb. F.

396

Lokat, R. 

496

  Lokat, R.

520

  Lokat, R.

553

Bartelt, R. 

545 

  Seyffarth, Jü.

517

  Bartelt, R.

569

Rien, E. 

530 

  Rien, E.

545

  Rien, E.

536

Gesamt

1941 

 

1962

 

  2054


. Platz SG Chemie Wolfen II mit 3702 Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

 

---

  Hanske, S.

408

  Elsholz, E.

405

 

---

  Schulz, H.

464

  Schulz, H

472

 

---

  Schneider, S.

444

  Seyffarth, Jü.

531

 

---

  Seyffarth, Ja

513

  Seyffarth, Ja.

472

Gesamt

 

 

1829

 

  1873

 

 

Landesmeisterschaften Kegeln/Bohle 2021/22
3. Wettkampf am 26.03.2022 in Magdeburg


Wettkampfklasse 5 Herren

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg

Magdeburg

Gesamt

1.

Behrendt

Tilo

MSV

658

  639

  630

1927

2.

Tränkler

Peter

MSV

595

  577

  586

1758

3.

Ruske

Burkhard

MSV

563

  517

  568

1648

4.

Meixelsberger

Frank

SGC

611

 517

  461

1589


Wettkampfklasse 5Damen

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

1.

Weishaupt

Silvana

MSV

541

  498

  542

1581


Wettkampfklasse 6a Herren

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

1.

Bethge

Jürgen

MSV

777

  745

  712

2237

2. Lokat Ralf-Peter SGC 702 685 672 2059

3.

Hartseil

Silvio

MSV

708

  641

  632

1981

4.

Seyffarth

Jürg

SGC

735

  604

  593

1932

5.

Schneider

Steffen

SGC

610

  474

  301

1385

 

Wettkampfklasse 6a Damen

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

1.

Selle

Annett

MSV

714

  656

  646

2016

2.

Behrendt

Gabriele

MSV

690

  632

  621

1943

 

Wettkampfklasse 6b Damen

Platz Name Vorname Verein Halberstadt Burg Magdeburg Gesamt
1. Seyffarth Jana SGC 634 652 616 1902


Mannschaftswertung


1. Platz Magdeburger SV 90 I mit 8016 Holz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Behrendt T.

690

Behrendt T.

 639

Behrendt T.

  630

Selle A.

714

Selle A.

  656

Selle A.

  646

Behrendt G.

658

Behrendt G.

  632

Behrendt G.

  621

Bethge J.

777

Hartseil, S.

  641

Bethge J.

  712

Gesamt 2839   2568   2609

 

3.      Platz Magdeburger SV 90 II mit 6979 Holz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Tränkler P.

595

Tränkler P.

  577

Tränkler P.

  586

Ruske, B.

563

Ruske, B.

  517

Ruske, B.

  568

HartseilS.

708

Seyffarth, Ja.

  652

Hartseil S.

  632

Weishaupt S.

541

Weishaupt S.

  498

Weishaupt S.

  542

Gesamt

2407

 

  2244

 

  2328

 

2. Platz SG Chemie WolfenI mit 7750 Holz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Meixelsb. F.

611

Meixelsb. F.

  517

Meixelsb. F.

  461

Bartelt R.

786

Bartelt, R.

  711

Bartelt, R.

  673

Lokat, R.

702

Lokat, R.

  685

Lokat, R.

  672

SeyffarthJü.

735

Seyffarth, Jü.

  604

Seyffarth, Jü.

  593

Gesamt

2834

 

  2517

 

  2399



1. Wettkampf am 04.12.2021 in Halberstadt
2. Wettkampf am 05.02.2022 in Burg
3. Wettkampf am 19.02.2022 in Magdeburg

 

 

Landesmeisterschaften Kegeln/Bohle 2021/22
2. Wettkampf am 05.02.2022 in Burg


Wettkampfklasse 5 Herren

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg

Magdeburg

Gesamt

1.

Behrendt

Tilo

MSV

658

  639

 

1297

2.

Tränkler

Peter

MSV

595

  577

 

1172

3.

Meixelsberger

Frank

SGC

611

 517

 

1128

4.

Ruske

Burkhard

MSV

563

  517

 

1080


Wettkampfklasse 5Damen

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

1.

Weishaupt

Silvana

MSV

541

  498

 

1030


Wettkampfklasse 6a Herren

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

5.

Bethge

Jürgen

MSV

777

  000

 

777

2.

Hartseil

Silvio

MSV

708

  641

 

1349

3.

Seyffarth

Jürg

SGC

735

  604

 

1339
1. Lokat Ralf-Peter SGC 702 685   1387

4.

Schneider

Steffen

SGC

610

  474

 

1084

 

Wettkampfklasse 6a Damen

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

2.

Behrendt

Gabriele

MSV

690

  632

 

1322

1.

Selle

Annett

MSV

714

  656

 

1370

 

Wettkampfklasse 6b Damen

Platz Name Vorname Verein Halberstadt Burg Magdeburg Gesamt
1. Seyffarth Jana SGC 000 652   652


Mannschaftswertung


1. Platz Magdeburger SV 90 I mit 5407 Holz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Behrendt T.

690

Behrendt T.

 639

Behrendt T.

 

Selle A.

714

Selle A.

  656

Selle A.

 

Behrendt G.

658

Behrendt G.

  632

Behrendt G.

 

Bethge J.

777

Hartseil, S.

  641

Bethge J.

 

Gesamt

2839

 

  2568

 

 

3.      Platz Magdeburger SV 90 II mit 4651 Holz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Tränkler P.

595

Tränkler P.

  577

Tränkler P.

 

Ruske, B.

563

Ruske, B.

  517

Ruske, B.

 

HartseilS.

708

Seyffarth, Ja.

  652

Hartseil S.

 

Weishaupt S.

541

Weishaupt S.

  498

Weishaupt S.

 

Gesamt

2407

 

  2244

 

 

 

2. Platz SG Chemie WolfenI mit 5351 Holz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Meixelsb. F.

611

Meixelsb. F.

  517

 

 

Bartelt R.

786

Bartelt, R.

  711

 

 

Lokat, R.

702

Lokat, R.

  685

 

 

SeyffarthJü.

735

Seyffarth, Jü.

  604

 

 

Gesamt

2834

 

  2517

 

 



1. Wettkampf am 04.12.2021 in Halberstadt
2. Wettkampf am 05.02.2022 in Burg
3. Wettkampf am 19.02.2022 in Magdeburg

 

1. WK Landesmeisterschaften Kegeln Classic/Schere 2021/22
 08.01.2022
Köthen


Einzelwertung
Wettkampfklasse 5 Herren

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Behrendt

Tilo

M

473

  497

 

969

 

Meixelsberger

Frank

S

370

  380

 

750

 

Ruske

Burkhard

S

000

  447

 

447


Wettkampfklasse 5 Damen

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Hanske

Susann

M

000

  408

 

408

 

Wettkampfklasse 6a Herren 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Bethge

Jürgen

M

527

  569

 

1096

  Lokat Ralf-Peter M 496    520   1040

 

Seyffarth

Jürg

M

463

  517

 

980

 

Hartseil

Silvio

M

386

  454

 

840

 

Schneider

Steffen

M

327

  444

 

816

 

Wettkampfklasse 6a Damen 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Behrendt

Gabriele

M

520

  521

 

1041

 

Selle

Annett

M

466

  471

 

937

 

Wettkampfklasse 6b Herren 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Schulz

Helmut

S

000

  464

 

464

 

Wettkampfklasse 6b Damen 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Rien

Edith

S

530

  545

 

1075

 

Seyffarth

Jana

M

000

  513

 

513


Mannschaftswertung

 1. Platz Magdeburger SV 90  mit 4043 Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Behrendt T.

472

Behrendt T.

  497

Behrendt T.

 

Bethge J.

527

Bethge J.

  569

Bethge J.

 

Selle A.

466

Selle A.

  471

Selle A.

 

Behrendt G.

520

Behrendt G.

  521

Behrendt G.

 

Gesamt 1985   2058    


.2. PlatzSG Chemie Wolfen I  mit 3903 Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Meixelsb, F.

370

  Meixelsb. F.

380

 

---

Lokat, R. 

496

  Lokat, R.

520

 

---

Bartelt, R. 

545 

  Seyffarth, Jü.

517

 

---

Rien, E. 

530 

  Rien, E.

545

 

---

Gesamt

1941 

 

1962

 

 


. Platz SG Chemie Wolfen II mit 1829 Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

 

---

  Hanske, S.

408

 

---

 

---

  Schulz, H.

464

 

---

 

---

  Schneider, S.

444

 

---

 

---

  Seyffarth, Ja

513

 

---

Gesamt

 

 

1829

 

 

 

 

Landesmeisterschaften Kegeln/Bohle 2021/22
1. Wettkampf in Halberstadt


Wettkampfklasse 5 Herren

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg

Magdeburg

Gesamt

1.

Behrendt

Tilo

MSV

658

 

 

658

3.

Tränkler

Peter

MSV

595

 

 

595

2.

Meixelsberger

Frank

SGC

611

 

 

611

4.

Ruske

Burkhard

MSV

563

 

 

563


Wettkampfklasse 5Damen

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

1.

Weishaupt

Silvana

MSV

541

 

 

541


Wettkampfklasse 6a Herren

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

1.

Bethge

Jürgen

MSV

777

 

 

777

3.

Hartseil

Silvio

MSV

708

 

 

708

2.

Seyffarth

Jürg

SGC

735

 

 

735
4. Lokat Ralf-Peter SGC 702 702

5.

Schneider

Steffen

SGC

610

 

 

610

 

Wettkampfklasse 6a Damen

Platz

Name

Vorname

Verein

Halberstadt

Burg Magdeburg

Gesamt

2.

Behrendt

Gabriele

MSV

690

 

 

690

1.

Selle

Annett

MSV

714

 

 

714

3.

Seyffarth

Jana

SG C

000

 

 

000


Mannschaftswertung


1. Platz Magdeburger SV 90 I mit 2839olz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Behrendt T.

690

Behrendt T.

 

Behrendt T.

 

Selle A.

714

Selle A.

 

Selle A.

 

Behrendt G.

658

Behrendt G.

 

Behrendt G.

 

Bethge J.

777

Bethge J.

 

Bethge J.

 

Gesamt

2839

 

 

 

 

3.      Platz Magdeburger SV 90 II mit 2407Holz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Tränkler P.

595

Tränkler P.

 

Tränkler P.

 

Ruske, B.

563

Mertens A.

 

Mertens A.

 

HartseilS.

708

Hartseil S.

 

Hartseil S.

 

Weishaupt S.

541

Weishaupt S.

 

Weishaupt S.

 

Gesamt

2407

 

 

 

 

 

2. Platz SG Chemie WolfenI mit 2834 Holz

Name

Halberstadt

Name

Burg

Name

Magdeburg

Meixelsb. F.

611

 

 

 

 

Bartelt R.

786

 

 

 

 

Lokat, R.

702

 

 

 

 

SeyffarthJü.

735

 

 

 

 

Gesamt

2834

 

 

 

 



1. Wettkampf am 04.12.2021 in Halberstadt
2. Wettkampf am 05.02.2022 in Burg
3. Wettkampf am 19.02.2022 in Magdeburg

 

1. WK Landesmeisterschaften Kegeln Classic/Schere 2021/22
 27.11.2021 Wolfen


Einzelwertung
Wettkampfklasse 5 Herren

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Behrendt

Tilo

M

473

 

 

473

 

Meixelsberger

Frank

S

370

 

 

370

 

Ruske

Burkhard

S

000

 

 

000


Wettkampfklasse 5 Damen

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Hanske

Susann

M

000

 

 

000

 

Wettkampfklasse 6a Herren 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Bethge

Jürgen

M

527

 

 

527

  Lokat Ralf-Peter M 496     492

 

Seyffarth

Jürg

M

463

 

 

463

 

Hartseil

Silvio

M

386

 

 

386

 

Schneider

Steffen

M

327

 

 

327

 

Wettkampfklasse 6a Damen 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Behrendt

Gabriele

M

520

 

 

520

 

Seyffarth

Jana

M

000

 

 

000

 

Selle

Annett

M

466

 

 

466

 

Wettkampfklasse 6b Herren 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Schulz

Helmut

S

000

 

 

000

 

Wettkampfklasse 6b Damen 

Platz

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

 

Rien

Edith

S

530

 

 

530


Mannschaftswertung

 1. Platz Magdeburger SV 90  mit 1985Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Behrendt T.

472

Behrendt T.

 

Behrendt T.

 

Bethge J.

527

Bethge J.

 

Bethge J.

 

Selle A.

466

Selle A.

 

Selle A.

 

Behrendt G.

520

Behrendt G.

 

Behrendt G.

 

Gesamt 1985        


.2. PlatzSG Chemie Wolfen I  mit 1941 Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Meixelsb, F.

370

 

---

 

---

Lokat, R. 

496

 

---

 

---

Bartelt, R. 

545 

 

---

 

---

Rien, E. 

530 

 

---

 

---

Gesamt

1941 

 

----

 

 


. Platz SG Chemie Wolfen II mit 0000 Holz 

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

 

---

 

---

 

---

 

---

 

---

 

---

 

---

 

---

 

---

 

---

 

---

 

---

Gesamt

 

 

----

 

 

 

Torballturnier in Dortmund 2021
Torballer des MSV 90 nach langer Coronapause hervorragender Zweiter in Dortmund

Dortmund 2021 Abwehr

Am Samstag, den 13.11.2021, veranstaltete die Behindertensportabteilung vom BVB Borussia 09 Dortmund ein Torballturnier für Blinde und Sehbehinderte. Angereist waren neben den beiden Teams des Gastgebers, FC St Pauli I und II, BSV München, BSG Langenhagen, SV Hoffeld und der Magdeburger SV 90.

Da auf Grund der Pandemie in den letzten zwei Jahren, keine, oder so gut wie keine Turniere ausgerichtet werden konnten, war die Freude, endlich einmal wieder an einem Turnier teilzunehmen, sehr groß. Die Elbestädter, die die letzten Wochen genutzt hatten, ihre Defensive zu verbessern, konnten nun einmal beweisen, ob die Arbeit auch Früchte getragen hat. Es gelang ihnen ein souveräner Start in das Turnier und man konnte die ersten fünf Spiele gewinnen. So siegte man gegen BSG Langenhagen 4:1, gegen SV Hoffeld 4:0, gegen FC St Pauli II 7:3, gegen BVB Borussia II 5:1 und gegen BVB Borussia I 3:1. In den beiden letzten Spielen war dann irgendwie in der Offensive der Wurm drin und man verlor gegen FC St Pauli I mit 1:2 und gegen BSV München erkämpften sich die Magdeburger ein 3:3 Unentschieden. Punktgleich mit dem BVB Borussia 09 Dortmund I (30:8 Tore und 11:3 Punkte) sprang dann am Ende ein guter zweiter Platz für die Elbestädter heraus. Mit 27:11 Toren und ebenfalls 11:3 Punkten kann man das Ziel, mit einer verbesserten Defensive erfolgreicher zu spielen, als auf dem richtigen Weg zu sein, bezeichnen. Als Torschützen für die Magdeburger trugen sich Volker Behns (12 Tore), Tilo Behrendt (8 Tore), Christa Pekx (5 Tore) und Jürgen Bethge (2 Tore) ein.

Da in diesem Jahr leider keine Turniere mehr ausgetragen werden, heißt es nun im Training, da weiter zu machen wo man aufgehört hat und man hofft auf den Neustart der 1. Bundesliga, in der nun schon seit zwei Jahren der Ball ruht.

 

 

zurück zur Startseite