Aktuelles

Deutsche Meisterschaften Kegeln / Classic 2019
MSV 90 Kegler holten dreimal Gold in Ludwigshafen-Oggersheim



Am Freitag, den 12.07.2019, veranstaltete der Deutsche Behindertensportverband (DBS) die 38. Deutsche Meisterschaft im Parakegeln der Sektion Classic. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe auf den Bundeskegelbahnen des Classictreff in Ludwigshafen-Oggersheim. Für diese DM hatte sich aus Sachsen-Anhalt der MSV 90 mit einer und die SG Chemie Wolfen mit zwei Mannschaften und insgesamt elf Kegler/innen qualifiziert.

In der Einzelwertung, die in drei Schadens- und zwei Altersgruppen ausgetragen wurde, holten die Elbestädter und die Wolfener jeweils vier Medaillen. So konnte Jürgen Bethge mit 544 Holz den Meistertitel in der Gruppe der praktisch blinden Herren erringen. Jürg Seyffarth (523 Holz), von der SG Chemie Wolfen, wurde Zweiter und Silvio Hartseil mit 412 Holz (MSV 90) Sechster. In der gleichen Gruppe der Damen erkegelte Gabriele Behrendt 541 Holz und holte Silber. Ihre Teamgefährtin Silvana Weishaupt (beide MSV 90) konnte hier mit 305 Holz den vierten Rang belegen.

In der Gruppe der blinden Herren konnte Tilo Behrendt mit 454 Holz eine weitere Silbermedaille an die Elbe holen. In der Seniorenklasse dieser Gruppe wurde der Wolfener Frank Meixelsberger (326 Holz) Dritter.

In der Gruppe der sehschwachen Damen konnte Annett Selle mit 527 Holz eine weitere Silbermedaille für den MSV 90 erringen. In der gleichen Gruppe der Herren wurde der Wolfener Ralf-Peter Lokat mit 566 Holz Vierter. In der Seniorenklasse der Damen wurde Edith Rien mit 567 Holz (Wolfen) Meister und bei den Herrn Helmut Schulz (beide Wolfen) mit 433 Holz Dritter.

Bei der am späten Nachmittag ausgetragenen Mannschaftskonkurrenz gingen acht Teams an den Start. Der MSV 90, der in der Besetzung Gabriele Behrendt (527 Holz), Annett Selle (538 Holz), Tilo Behrendt (436 Holz), Jürgen Bethge (561 Holz) und Ersatzkeglerin Silvana Weishaupt antrat, erspielte insgesamt 2062 Holz und wurde Deutscher Meister. Den Vizemeistertitel sicherte sich mit insgesamt 2035 Holz die SG Chemie Wolfen I, die in der Besetzung Ralf-Peter Lokat (539 Holz, Roland Bartelt (572 Holz), Enrico Elsholz (378 Holz) und Jürg Seyffarth (546 Holz) antrat. Die Bronzemedaille ging mit 1870 Holz an den ESV Lok Chemnitz I. Die zweite Vertretung aus Wolfen, wurde in der Besetzung Silvio Hartseil (396 Holz), Frank Meixelsberger (312 Holz), Helmut Schulz (541 Holz) und Edith Rien (577 Holz), mit 1826 Holz Fünfter. Auf den weiteren Rängen landeten KuF Ichtershausen (1837 Holz, SG Chemie Wolfen II (1826 Holz), SG Einheit Arnstadt (1802 Holz), FSV Forst Borgsdorf (1648 Holz) und ESV Lok Chemnitz II (1496 Holz).

Wettkampfklasse 5
Wettkampfklasse 6a
Wettkampfklasse 6b
Mannschaften

 

Deutsche Meisterschaft Kegeln/Schere 2019
Elbestädter holten zwei Meistertitel in Morbach



Am Wochenende, vom 05.07. bis 07.07.2019, veranstaltete der Deutsche Behindertensportverband die 38. Deutsche Meisterschaft im Sportkegeln der Sektion Schere. Austragungsort war in diesem Jahr die Kegelsportanlage vom KC Hartkopf in Morbach (Rheinland-Pfalz). Das Land Sachsen-Anhalt war hierbei durch eine Mannschaft des Magdeburger SV 90, eine Mannschaft von der SG Chemie Wolfen und insgesamt zehn Einzelstartern vertreten.

In der Einzelwertung gingen gleich neun Medaillen an die Sachsen-Anhalter. So konnte Silvana Weishaupt mit 610 Holz in der Gruppe der praktisch blinden Damen den Titel erringen. Gabriele Behrendt (beide MSV 90) erkegelte hier 599 Holz und wurde Zweite.

In der gleichen Gruppe der Herren konnte Jürgen Bethge mit 644 Holz den Meistertitel holen. Sein Teamgefährte Silvio Hartseil (beide MSV 90) wurde mit 575 Holz Dritter und der Wolfener Jürg Seyffahrth (591 Holz) belegte den zweiten Rang.

In der Gruppe der blinden Herren konnte Tilo Behrendt (MSV 90) mit 518 Holz den Bronzeplatz belegen. In der Seniorenklasse dieser Gruppe erspielte Frank Meixelsberger hervorragende 585 Holz und holte sich die Goldmedaille.

In der Gruppe der sehschwachen Herren wurde Ralf-Peter Lokat mit 650 Holz Fünfter und in der Seniorenklasse Helmut Schulz (beide Wolfen) mit 573 Holz Dritter. In der gleichen Gruppe der Damen verfehlte die Elbestädterin Annett Selle mit 588 Holz, nur sehr knapp die Goldmedaille und wurde Vizemeisterin.



Im Mannschaftswettbewerb ging der Meistertitel an die SG Chemie Wolfen, welche mit 2387 Holz der Konkurrenz das Nachsehen gab. Die Elbestädter erspielten in der Besetzung Gabriele Behrendt (602 Holz), Annett Selle(564 Holz), Tilo Behrendt (514 Holz) und Jürgen Bethge (647 Holz) insgesamt 2331 Holz und wurden Dritter. Die Silbermedaille ging mit 2377 Holz an VSG Gelsenkirchen.

Wettkampfklasse 5
Wettkampfklasse 6a
Wettkampfklasse 6b
Mannschaften

 

Deutsche Meisterschaft Kegeln / Bohle 2019 in Stralsund
Elbestädter holten vier Meistertitel

 

Am Wochenende, vom 28.06. bis 30.06.2019, veranstaltete der Deutsche Behindertensportverband die Deutschen Meisterschaften im Sportkegeln der Sektion Bohle. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe auf den Bundeskegelbahnen der Kegelsportanlage von KV Hansa Stralsund. Aus Sachsen-Anhalt hatten sich hierfür sieben Kegler/innen vom MSV 90 und zwei Kegler von der SG Chemie Wolfen qualifiziert. Meistertitel wurden hierbei in der Mannschaftswertung sowie im Einzel in zwei Alters- und drei Schadensklassen vergeben.

Am Samstag, den 29.06.2019 wurde der Mannschaftswettkampf ausgetragen, an welchem der MSV 90 und die SG Chemie Wolfen mit jeweils einer Mannschaft vertreten waren. Der MSV90 trat in der Besetzung Gabriele Behrendt(659 Holz), Tilo Behrendt (630 Holz), Annett Selle (651 Holz) und Jürgen Bethge (673 Holz) an und holte mit insgesamt 2613 Holz den Vizemeistertitel. Gold ging mit 2695 Holz an KV Hansa Stralsund/Greifswald und Bronze mit 2551 Holz an SG Chemie Wolfen, welche in der Besetzung Ralf-Peter Lokat (664 Holz), Jürg Seyffarth (680 Holz), Roland Bartelt (708 Holz) und Enrico Elsholz (499 Holz) antrat. Die zweite Mannschaft des Magdeburger SV 90, die auf Grund einer Erkrankung nur mit drei Keglern antreten konnte, erspielte in der Besetzung Silvana Weishaupt (575 Holz), Astrid Mertens (663 Holz) und Silvio Hartseil (608 Holz) insgesamt 1846 Holz und landete auf dem sechsten Rang. Auf den weiteren Rängen landeten VfL Blau-Weiss Neukloster (2514 Holz) und FSV Forst Borgsdorf (2452 Holz).

In der Einzelwertung, die am Sonntag, den 30.06.2019, ausgetragen wurde, gingen gleich sieben Medaillen nach Sachsen-Anhalt. So konnte Tilo Behrendt mit 589 Holz seinen Meistertitel in der Gruppe der blinden Herren erneut erfolgreich verteidigen.

In der Gruppe der praktisch blinden Damen konnte Gabriele Behrendt ihren Titel mit 658 Holz ebenfalls erfolgreich verteidigen. Mannschaftskameradin Silvana Weishaupt (561 Holz) rundete in dieser Gruppe das erfolgreiche Abschneiden der Elbestädter mit dem Gewinn der Bronzemedaille ab. In der gleichen Gruppe der Herren gelang auch Jürgen Bethge (703 Holz) die erfolgreiche Titelverteidigung. Teamkamerad Silvio Hartseil wurde hier mit 557 Holz Siebter und Wolfener Jürg Seyffarth holte mit 679 Holz Silber.

In der Gruppe der sehschwachen Damen glänzten die Elbestädter mit einem weiteren Meistertitel durch Annett Selle, welche 665 Holz zu Fall brachte. Teamgefährtin Astrid Mertens holte hier mit 651 Holz die Bronzemedaille. In der gleichen Gruppe der Herren wurde der Wolfener Ralf-Peter Lokat mit 687 Holz undankbarer Vierter.

Einzelergebnisse
Mannschaftsergebnisse
Mannschaften Übersicht

 

Torballturnier in Langenhagen 2019
Torballer des MSV 90 souveräner Turniersieger

Am Samstag, den 29.06.2019, veranstaltete die BSG Langenhagen ein kleines Torballturnier für Blinde und Sehbehinderte. Angereist waren neben dem Gastgeber die Teams vom PRSV Halle/Saale, FC St Pauli, BLISTA Marburg und der Magdeburger SV 90.

nachdem die Elbestädter am vergangenen Wochenende im österreichischen Dornbirn nur den letzten Platz belegen konnten, wollten sie zeigen, dass sie das spielen nicht verlernt haben. Mit sieben Siegen und nur einer Niederlage gelang dieses fast perfekt. Nur im Letzten Spiel mussten die Elbestädter sich dem Gastgeber mit 1:6 geschlagen geben, aber der MSV stand ja schon als Turniersieger fest und es fehlte daher an der nötigen Konzentration um auch dieses Spiel zu gewinnen. Mit 14:2 Punkten und 42:17 Toren lagen sie am Ende an der Tabellenspitze. Die Torschützen für den MSV 90 waren Volker Behns (21 Tore), Henning Krause (12 Tore) und Andreas Bromund (9 Tore). Auf den Plätzen zwei und drei reihten sich die BSG Langenhagen (9:7 Punkte und 27:25 Tore) und PRSV Halle/Saale (9:7 Punkte und 25:26 Tore) ein. Auf den weiteren Rängen landeten FC St Pauli (4:12 Punkte und 28:41 Tore) und BLISTA Marburg (4:12 Punkte und 15:28 Tore).

Mit diesem versöhnlichen Abschneiden gehen die Elbestädter in die Sommerpause um dann im August frisch gestärkt die neue Saison in Angriff zu nehmen.

Ergebnisse

 

Internationales Torballturnier in Vorarlberg 2019
Elbestädter mit guter Abwehrleistung aber zu schwacher Offensive nur Neunter 


Am Samstag, den 22.06.2019, veranstaltete der Vorarlberger BSC (Österreich) ein internationales Torballturnier. An diesem Turnier beteiligten sich Teams aus Belgien, der Schweiz, Österreich und Deutschland. Der Magdeburger SV 90 war hierbei durch Christa Pekx (2 Tore), Henning Krause (5 Tore), Andreas Bromund (2 Tore), Britta Parkner (2 Tore) und Volker Behns (1 Tor) vertreten.

Nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga und dem guten zweiten Rang in Stuttgart war auch jetzt die Erwartung sehr hoch, auch in diesem Turnier ordentlich mitmischen zu können. Aber es kam anders als erwartet. zwar konnten die Elbestädter mit einer guten Abwehr aufwarten, brachten im Angriff aber nicht die nötigen Bälle in das gegnerische Tor. Mit nur einem Sieg, gegen TBC Zürich (4:3 Tore) und einem Unentschieden gegen Amriswil I (1:1 Tore) sowie sechs Niederlagen, diese zum Teil sehr unglücklich, gegen Amriswil II (2:5 Tore), BSSV Tirol-Innsbruck (1:2 Tore), Vi. Ge. Mol (1:2 Tore), Vorarlberger BSC (1:3 Tore), SV Reha Augsburg (1:3 Tore) und SV Hoffeld (2:3 Tore), sprang am Ende nur der neunte und somit letzte Platz heraus. Der Turniersieg ging mit 13:3 Punkten und 31:21 Toren an Amriswil II. Die Plätze zwei und drei sicherten sich BSSV Tirol-Innsbruck (12:4 Punkte und 28:17 Tore) und Amriswil I (10:6 Punkte und 19:14 Tore). Auf den weiteren Rängen landeten Vorarlberger BSC (10:6 Punkte und 11:12 Tore), Vi. Ge. Mol (9:7 Punkte und 22:17 Tore), TBC Zürich (7:9 Punkte und 23:2 Tore), SV Hoffeld (4:12 Punkte und 17:31 Tore), SV Reha Augsburg (4:12 Punkte und 16:22 Tore und Magdeburger SV 90 (3:13 Punkte und 12:22 Tore).

In Vorbereitung auf die 1. Bundesliga heißt es nun für die Magdeburger den Angriff weiter zu optimieren und in der Abwehr noch einige kleine Fehler abzustellen.

8. Integrationstorballturnier des MSV 90 in Niederndodeleben 2019


Die Behindertensportabteilung des Magdeburger SV 90 e.V. veranstaltete am 15.06.2019 das 8. Integrationstorballturnier, welches in diesem Jahr in der Wartberghalle Niederndodeleben  ausgetragen wurde. Dieses Turnier wurde 2012, in Zusammenarbeit mit Hörakustikermeister Andreas Gilgert, ins Leben gerufen und hat einen festen Platz im Terminplan erhalten. Dem Aufruf, in dieser Mannschaftssportart, für Blinde und Sehbehinderte, ein Turnier für Behinderte und Nichtbehinderte zu veranstalten, folgten in diesem Jahr die Freiwillige Feuerwehr Niederndodeleben, das Team „T-Träger“ (gebildet aus zwei unserer Spieler und einem Arbeitskollegen von der Firma T-Systems) sowie das Team „Datenschutzgrundverordnung“ (gebildet aus einem unserer Spieler und zwei seiner Arbeitskollegen“). Vervollständigt wurde das Feld durch zwei Teams der Abteilung Behindertensport des MSV 90.

Nach kurzer Einweisung in das Regelwerk und Verteilung einiger Tipps, sowie von Knie-, Ellenbogenschützern und Schwarzbrillen, eröffneten der Präsident des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes, Herr Dr. Volkmar Stein und Sportfreund Jürgen Bethge (Abteilungsleiter der Abteilung Behindertensport im MSV 90) das Turnier. In diesem Turnier erlebten die anwesenden  Spieler, Freunde und Zuschauer zwanzig spannende und z.T. torreiche Spiele. Hierbei ging es nicht darum, wer der Beste ist, sondern hauptsächlich um den Spaß am Sport. Um allen Spielern die Möglichkeit zu geben Spielpraxis und Erfahrungen zu sammeln, wurde auch in diesem Jahr mit Hin- und Rückrunde gespielt. Die Spiele endeten wie folgt:

MSV 90 I – MSV 90 II 7:5 Tore und 3:6 Tore,
„T-Träger“ – „Datenschutzgrundverordnung“ 2:1 Tore und 2:0 Tore,
Freiwillige Feuerwehr – MSV 90 I 4:9 Tore und 6:6 Tore,
MSV 90 II – „T-Träger“ 1:4 Tore und 0:3 Tore,
„Datenschutzgrundverordnung“ –Freiwillige Feuerwehr 9:4 Tore und 5:3 Tore,
„T-Träger“ – MSV 90 I 6:0 Tore und 3:1 Tore,
„Datenschutzgrundverordnung“ - MSV 90 II 3:4 Tore und 1:5 Tore,
Freiwillige Feuerwehr – „T-Träger“ 2:7 Tore und 3:5 Tore,
MSV 90 I – „Datenschutzgrundverordnung“ 5:7 Tore und 5:2 Tore,
MSV 90 II – Freiwillige Feuerwehr 8:1 Tore und 8:4 Tore

Der Sieg in diesem Turnier ging mit 16:0 Punkten und 35:8 Toren an die „T-Träger“. Den zweiten Rang holte sich die zweite Mannschaft des MSV 90 mit 10:6 Punkten und 37:26 Toren und den dritten Rang sicherte sich die erste Vertretung des MSV 90 mit 7:9 Punkten und 36:39 Toren. Die Mannschaften „Datenschutzgrundverordnung“ und der Freiwilligen Feuerwehr machten es den „Profis“ nicht so leicht gegen sie zu gewinnen. Mit 6:10 Punkten und 28:30 Toren wurden „Datenschutzgrundverordnung“ Vierter und die Feuerwehr mit 1:15 Punkten und 27:57 Toren Fünfter.

Die beiden MSV Vertretungen bedankten sich mit Erinnerungspokalen für das gelungene Event bei den teilnehmenden Mannschaften und vor allem bei den Unterstützern und Zuwendern, die diese Veranstaltung erst möglich machten.

 

Europameisterschaft im Parakegeln 2019 in Zagreb
Zwei Medaillen und ein fünfter Rang für Kegler des Magdeburger SV 90 e.V.


Im Zeitraum vom 28.05. bis 03.06.2019 veranstaltete der internationale Sportverband für Blinde und Sehbehinderte (IBSA) die 19. Europameisterschaft im Parakegeln der Sektion Classic. Austragungsort war in diesem Jahr das kroatische Zagreb. Deutschland war hierbei durch Annett Selle, Tilo Behrendt (beide Magdeburger SV 90), Frank Grunert (Chemnitz) und Karl-Heinz Löffler (Sulzheim) vertreten. Ergänzt wurde das Nationalteam durch Bundestrainer Stephan Mai (Wesel), Co-Trainerin Petra Löffler (Sulzheim) und die für die blinden Sportler unersetzlichen Begleiter und Betreuer Gabriele Behrendt (Magdeburg) und Sylke Wechler (Chemnitz).

Da der Deutsche Behindertensportverband nur vier Sportler entsendete, gab es für die Deutschen nur Möglichkeiten in der Einzelwertung Medaillen zu erringen. In der Gruppe der blinden Herren gingen für Deutschland gleich zwei Kegler an den Start. Titelverteidiger, Tilo Behrendt vom Magdeburger SV 90, erspielte in der Vorrunde 569 Holz und landete auf dem dritten Rang. Frank Grunert (ESV Lok Chemnitz) fand etwas besser in den Wettkampf und konnte mit 594 Holz den zweiten Rang nach der Vorrunde belegen und somit qualifizierten sich beide für die Finalrunde. In der Gruppe der praktisch blinden Damen erkegelte Annett Selle (Magdeburger SV 90) 669 Holz und konnte sich als Fünfte ebenfalls für die Finalrunde qualifizieren. Karl-Heinz Löffler (Sulzheim) wollte es dann den anderen drei Deutschen nachmachen und sich ebenfalls für die Finalrunde qualifizieren. Mit 692 Holz erspielte er ein gutes Ergebnis und zog als zehnter ebenfalls in die Runde der Besten in der Gruppe der sehschwachen Herren ein. In der Finalrunde mussten nun Frank Grunert und Tilo Behrendt versuchen die guten Leistungen aus dem Vorkampf zu wiederholen oder sich gegebenenfalls noch etwas steigern, welches dann auch beiden gelang. So erspielte Tilo Behrendt 611 Holz und wurde in der Individualwertung Vizeeuropameister und Frank Grunert (609 Holz) holte die Bronzemedaille. In der Kombiwertung gingen dann noch zwei weitere Medaillen an die beiden Deutschen, hier wurde Frank Grunert mit 1203 Holz zweiter und Tilo Behrendt mit 1180 Holz Dritter. Annett Selle erspielte im Finale 654 Holz und wurde in der Individualwertung und mit 1323 Holz in der Kombiwertung jeweils Fünfte und verfehlte die Medaillenränge nur sehr knapp. Karl-Heinz Löffler konnte sich im Finale mit 722 Holz noch einmal richtig steigern und wurde in der Individualwertung Sechster und in der Kombiwertung mit 1414 Holz Neunter.


In der Hoffnung, dass der Deutsche Behindertensportverband (DBS) im kommenden Jahr, wieder mehr Sportler zur Europameisterschaft entsendet, dürften dann vielleicht sogar wieder Medaillen in der Mannschaftswertung und im Mixt-Tandem-Wettbewerb hinzukommen.

 

Internationales Torballturnier Stuttgart 2019
MSV 90 Torballer Zweiter



Der SV Hoffeld (Stuttgart, veranstaltete am Samstag, den 18.05.2019, ein international gut besetztes Torballturnier. An diesem Turnier beteiligten sich zwölf Teams aus Frankreich, Italien, Österreich und Deutschland. Der Magdeburger SV 90 war hierbei durch Peter Tränkler (1 Tor), Tilo Behrendt (15 Tore), Annett Selle (1 Tor) und Andreas Bromund (2 Tore) vertreten.

Da die Elbestädter nicht ganz in Bestbesetzung antreten konnten, war die Zielstellung, aus einer guten und stabilen Abwehr, der Einzug in die Runde der besten Sechs. Die Magdeburger, die es in der Gruppe B, mit VSC Graz (3:0 Tore), SV Hoffeld II (2:3 Tore), BSV Tirol Innsbruck (3:1 Tore), BSSV Dortmund (3:1 Tore) und GSD Non VedentiTrento (4:4 Tore) zu tun bekamen, holten mit 7:3 Punkten und 15:9 Toren sogar den Gruppensieg. Da sie gegen den Zweit- bzw. Drittplatzierten gewannen bzw. Unentschieden spielten, konnten auch gleich drei Punkte mit in die Platzierungsrunde genommen werden. In dieser Runde ging es nun gegen die drei Erstplatzierten der Gruppe A. Als erstes traf man auf die erste Mannschaft vom Gastgebenden SV Hoffeld, welches sehr unglücklich mit 1:2 Toren verloren ging. Nun warteten noch die beiden Turnierfavoriten auf die Elbestädter, in zwei sehr heiß umkämpften Spielen gegen SV Reha Augsburg und Anices Nizza gab es am Ende zwei Leistungsgerechte 2:2 Unentschieden. Mit 5:5 Punkten und 12:10 Toren aus der Platzierungsrunde landeten die Elbestädter überraschend auf dem zweiten Rang. Der Turniersieg ging mit 8:2 Punkten und 14:6 Tore an Anices Nizza und Dritter wurde SV Reha Augsburg mit 5:5 Punkten und 12:12 Toren. Auf den weiteren Rängen Landeten GSD Non VedentiTrento (5:5 Punkte und 17:21 Tore), VSC Graz (4:6 Punkte und 7:12 Tore), SV Hoffeld I (3:7 Punkte und 6:8 Tore), Vorarlberger BSC, BSSV Dortmund, SV Hoffeld II, BVSV Nürnberg, BSSV Salzburg und BSV Tirol Insbruck.

Tabellenendstand

 

47. Länderpokal in Peine 2019
Sachsen-Anhalt I Dritter 

Am Samstag, den 11.05.2019, veranstaltete der Deutsche Behindertensportverband das 47. Länderpokal-Kegelturnier, der Sektion Bohle, auf den Bundeskegelbahnen der Peiner Sportkegler, in der Pfingststraße 39 in Peine. An diesem Turnier beteiligten sich sechs Landesauswahlen aus drei Bundesländern Norddeutschlands. Das Land Sachsen-Anhalt war hierbei durch drei Mannschaften, bestehend aus acht Kegler/innen des Magdeburger SV 90 und  vier Kegler von der SG Chemie Wolfen vertreten.

Die erste Mannschaft Sachsen-Anhalts (alle vom Magdeburger SV 90) trat in der Besetzung Tilo Behrendt (613 Holz), Jürgen Bethge (705 Holz), Annett Selle (655 Holz) und Gabriele Behrendt (685 Holz) an und erspielten insgesamt 2658 Holz und belegten den dritten Rang. Sachsen-Anhalt III (alle von der SG Chemie Wolfen) wurde in der Besetzung Ralf-Peter Lokat (682 Holz), Jürg Seyffarth (677 Holz), Frank Meixelsberger (502 Holz) und Helmut Schulz (580 Holz) mit insgesamt 2441 Holz Vierter. Sachsen-Anhalt II (alle vom Magdeburger SV 90) konnte in der Besetzung Silvio Hartseil (613 Holz), Silvana Weishaupt (532 Holz), Astrid Mertens (657 Holz) und Peter Tränkler (572 Holz) mit insgesamt 2374 Holz den fünften Rang erkämpfen. Der Turniersieg ging mit hervorragenden 2837 Holz an Mecklenburg-Vorpommern I und zweiter wurde mit 2674 Holz die zweite Vertretung aus Mecklenburg-Vorpommern. Mit 2297 Holz konnten die Niedersachsen nicht ganz mithalten und wurden Sechster.

Ergebnisse

 

Internationales Kegelturnier Wien 2019
Elbestädter erneut mit Mannschafsbestleistung



Am 27.04.2019 veranstaltete der VSC-ASVÖ Wien das8. Internationale Kegelturnier für Blinde und Sehbehinderte. Ausgetragen wurde der Wettkampf auf den Classicbahnen im Kegelleistungszentrum in der Wiener Stadthalle. Der Magdeburger SV 90 e.V. war hierbei mit einer Mannschaft und einem weiteren Einzelstarter vertreten.

In der Mannschaftswertung zeigten die Elbestädter wieder einmal ihr Können und ließen die Konkurrenten weit hinter sich. In der Besetzung Annett Selle (533 Holz), Jürgen Bethge (549 Holz), Gabriele Behrendt (533 Holz) und Tilo Behrendt (495 Holz) erkegelten sie insgesamt 2448,55 Leistungspunkte, welches gleichzeitig neue Mannschaftsbestleistung ist
. Auf den Rängen zwei und drei landeten SG Einheit Arnstadt mit 2184,80 LP und VfL Blau-Weiß Neukloster mit 2145,20 LP. Auf den weiteren Rängen landeten VSC-ASVÖ Wien I (2107,15 LP), SV Jena Zwätzen (2046,40 LP), ESV Lok Chemnitz (2001,65 LP), Kegelfreunde Augsburg I (1937,75 LP), KuF Ichtershausen (1921,95 LP), Holzfäller Nürnberg (1885,85 LP), VSC-ASVÖ Wien II (1876,00 LP) und Kegelfreunde Augsburg II (1630,80 LP).

Auch in der Einzelwertung konnten die Magdeburger in den drei von ihnen besetzten Schadensklassen überzeugen. So gab es in der Gruppe der praktisch blinden Damen gleich einen Doppelsieg zu feiern. Mit jeweils 533 Holz siegten hier Annett Selle und Gabriele Behrendt. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg mit 549 Holz an Jürgen Bethge.

In der Gruppe der blinden Herren ging der Sieg mit 495 Holz an Tilo Behrendt. Peter Tränkler wurde hier mit 360 Holz Achter
.

Ergebnisse



Mit diesen guten Resultaten im Rücken geht es nun in die Vorbereitungsphase für die Europameisterschaft, welche Ende Mai  im kroatischen Zagreb ausgetragen wird. Die Magdeburger werden hierbei durch Annett Selle und Tilo Behrendt vertreten und wollen an bisher gezeigte Leistungen anknüpfen.


 

BSV-Pokalmeisterschaft 2019 in Herne
Elbestädter nach Vorjahreserfolg auf den Rängen drei und vier

 

Am Wochenende, vom 05.04.-07.04.2019, veranstaltete der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband das 48. Bundespokalkegelturnier auf den Scherebahnen der Gysenberghalle in Herne (NRW). Für dieses Turnier hatten sich zwölf Mannschaften und dreißig weitere Einzelstarter aus dem gesamten Bundesgebiet qualifiziert. Für das Land Sachsen-Anhalt startete der Magdeburger SV 90 mit zwei Mannschaften mit insgesamt acht Keglern.

Nach dem Sieg im Vorjahr, auf der Heimbahn, gelang es den Elbestädtern nicht ganz auf dieser Bahnart zu Überzeugen. In der Besetzung Gabriele Behrendt (589 Holz), Tilo Behrendt (536 Holz), Jürgen Bethge (638 Holz) und Astrid Mertens (577 Holz) erspielte die erste Vertretung insgesamt 2340 Holz und wurde Dritter. Die zweite Mannschaft der Elbestädter konnte in der Besetzung Peter Tränkler (584 Holz), Annett Selle (611 Holz), Silvio Hartseil (559 Holz) und Silvana Weishaupt (557 Holz) insgesamt 2311 Holz erspielen und wurde überraschend Vierter. Der Turniersieg ging in diesem Jahr an die erste Vertretung aus Westfalen (2439 Holz) und Zweiter wurde die zweite Vertretung vom Gastgebenden Landesverband Westfalen (2394 Holz). Auf den weiteren Rängen landeten Magdeburger SV 90 I (2340 Holz), Magdeburger SV 90 II (2311 Holz), Mecklenburg-Vorpommern (2305 Holz), Bremen (2293 Holz), Bayern Süd (2248 Holz), Bayern Nord (2243 Holz), Hessen (2197 Holz), Brandenburg (2150 Holz), Nordrhein (2143 Holz) und Niedersachsen (2127 Holz).

In der Einzelwertung gingen im Vorjahr gleich drei Pokale an die Elbe und somit waren auch in diesem Jahr die Erwartungen sehr hoch. Jedoch fehlte in diesem Jahr das notwendige Glück, um auf dieser Bahnart ordentlich mitmischen zu können. In der Gruppe der blinden Herren erspielte Peter Tränkler 584 Holz und wurde mit nur zwei Holz Rückstand Zweiter und Teamkamerad Tilo Behrendt mit 536 Holz Siebter.

In der Gruppe der praktisch blinden Damen erspielten die Magdeburgerinnen Annett Selle 611 Holz, Gabriele Behrendt 589 Holz, Astrid Mertens 577 Holz und Silvana Weishaupt 557 Holz und belegten die Plätze vier, sieben, neun und elf. In der gleichen Gruppe der Herren belegten die Magdeburger Jürgen Bethge (638 Holz) und Silvio Hartseil (559 Holz) die Ränge zwei und vierzehn.

Im kommenden Jahr wird der 49. Bundespokal auf den Bohlebahnen des Erlebniscenters „THURM“ in Oranienburg ausgetragen. Da die Elbestädter auf dieser Bahnart trainieren können, dürften sich die Chancen, wieder ganz vorne mitmischen zu können, weitaus höher sein als in diesem Jahr.


 

3. Wettkampf zur LM Kegeln/Bohle 2018/19
23.03.2019 in Magdeburg

Wettkampfklasse 5 Herren 

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Behrendt Tilo 652   594   641 1887 1

Tränkler

Peter

661

  580

  604

1845

2

Ruske

Burkhard

537

  473

  573

1583

3

Meixelsberger

Frank

581

  453

  545

1579

4

 

Wettkampfklasse 6a Herren

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Hartseil

Silvio

632

  645

  691

2104

1

Seyffarth

Jürg

701

  627

  612

1940

2

Schneider

Steffen

557

  490

  618

1895

3

Bethge

Jürgen

716

  697

  475

1522

4

 

Wettkampfklasse 6a Damen

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Behrendt

Gabriele

703

  647

  610

1960

1

Seyffarth

Jana

621

  575

  598

1794

2

Weishaupt

Silvana

595

  599

  564

1758

3

 

Wettkampfklasse 6b Herren 

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Lokat

Ralf-Peter

718

  672

  671

2061

1


Wettkampfklasse 6b Damen 

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Selle

Annett

682

  630

  677

1989

1

Mertens

Astrid

676

  644

  626

1946

2

 

Mannschaftswertung


1. Magdeburger SV 90 I mit 7940 Holz

Name

Genthin

Name

Burg

Name

Magdeburg

Behrendt T.

652

Behrendt T.

594

Behrendt T.

  641

Selle A.

682

Selle A.

630

Selle A.

  677

Behrendt G.

703

Behrendt G.

647

Behrendt G.

  610

Bethge J.

716

Bethge J.

697

Bethge J.

  691

Gesamt

2753

 

2568

 

2619

2. SG Chemie Wolfen I mit 7807 Holz

Name

Genthin

Name

Burg

Name

Magdeburg

Elsholz E.

596

Elsholz E.

529

Elsholz E.

  576

Batelt R.

725

Bartelt R.

704

Bartelt R.

  676

Lokat R.

718

Lokat R.

672

Lokat R.

  671

Seyffarth Jü.

701

Seyffarth Jü.

627

Seyffarth Jü.

  612

Gesamt

2740

 

2532

 

  2535

3. Magdeburger SV 90 II mit 7444 Holz

Name

Genthin

Name

Burg

Name

Magdeburg

Tränkler P.

661

Tränkler P.

580

Tränkler P.

  604

Mertens A.

676

Mertens A.

644

Mertens A.

  626

HartseilS.

632

Hartseil S.

645

Hartseil S.

  618

Weishaupt S.

595

Weishaupt S.

599

Weishaupt S.

  564

Gesamt

2564

 

2468

 

  2412


4. SG Chemie Wolfen II mit 4287 Holz

Name

Genthin

Name

Burg

Name

Magdeburg

Meixelsberger F.

581

Meixelsberger F.

453

Meixelsberger F.

 

Seyffarth Ja.

621

Seyffarth Ja

575

Seyffarth Ja

 

Ruske B.

537

Ruske B.

473

Ruske B.

 

Schneider S.

557

Schneider S.

490

Schneider S.

 

Gesamt

2296

 

1991

 

 

 

Landesmeisterschaften Kegeln Classic/Schere  2018/19
3. WK LM Classic 23.03.2019 Magdeburg


Einzelwertung

Wettkampfklasse 5 Herren

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Behrendt

Tilo

M

457 H.

431 H.

  495 H

1383 H.

  1

Meixelsberger

Frank

S

372 H.

386 H.

  412 H

1170 H

  2

Tränkler

Peter

S

355 H.

362 H. 

  369 H

1086 H.

  3

Ruske

Burkhard

S

353 H.

355 H.

  327 H

1035 H.

  4

Wettkampfklasse 5 Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Hanske

Susann

M

0 H.

 0 H.

  365 H

365 H.

   1

Wettkampfklasse 6a Herren 

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Bethge

Jürgen

M

553 H.

554 H.

  559 H

1666 H.

1

Seyffarth

Jürg

M

463 H.

465 H.

  513 H

1441 H.

2

Hartseil

Silvio

M

392 H.

394 H.

  410 H

1196 H.

3

Schneider

Steffen

M

339 H.

336 H.

  282 H

957 H.

4

Wettkampfklasse 6a Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Behrendt

Gabriele

M

496 H.

420 H.

  477 H

1393 H.

1

Weishaupt

Silvana

M

401 H.

332 H

  403 H

1210 H.

2

Seyffarth

Jana

M

361 H.

436 H

  354 H

1087 H.

3

Wettkampfklasse 6b Herren

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Lokat

Ralf-Peter

M

555 H.

550 H

  544 H

1649 H.

1

Schulz

Helmut

S

510 H.

474 H

  468 H

1452 H.

2

Wettkampfklasse 6b Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Rien

Edith

S

582 H.

485 H.

511 H

1578 H.

1

Selle Annett M 492 H 523 H. 537 H 1552 H. 2

 

Mannschaftswertung

1. Platz Magdeburger SV 90 I mit 5994 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Behrendt T.

457 H.

Behrendt T.

431 H.

Behrendt T.

  495 H

Bethge J.

553 H.

Bethge J.

554 H.

Bethge J.

  559 H

Selle A.

492 H.

Selle A.

523 H.

Selle A.

  537 H

Behrendt G.

496 H.

Behrendt G.

420 H.

Behrendt G.

  477 H

Gesamt

1998 H.

 

1928 H.

 

  2068 H

2. Platz SG Chemie Wolfen I  mit 5877 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Meixelsb.F.

372 H.

Meixelsb.F.

386 H.

Elsholz E.

  421 H

Lokat R.

555 H.

Rien, E.

485 H.

Lokat R.

  544 H

Bartelt, R. 

546 H.

Bartelt, R. 

573 H. 

Bartelt, R. 

  554 H

Seyffarth Jü.

463 H.

Seyffarth Jü.

465 H.

Seyffarth Jü.

  513 H

Gesamt

1936 H.

 

1909 H.

 

  2032 H


3. Platz SG Chemie Wolfen II mit 3634
Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Elsholz, E.

415 H.

Elsholz, E.

 

Meixelsb. F.

412 H

Rien, E.

582 H.

Rien, E.

 

Rien, E.

511 H

Seyffarth Ja.

371 H.

Seyffarth Ja.

 

Hanske S

365 H

Schulz H.

510 H.

Schulz H.

 

Schulz H.

468 H

Gesamt

1878 H.

 

 

 

1756 H

4. Platz Magdeburger SV 90 II mit 2961 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Tränkler P.

355 H.

Tränkler P.

 

Tränkler P.

  369 H

Hartseil S.

392 H.

Hartseil S.

 

Hartseil S.

  410 H

Weishaupt S.

401 H.

Weishaupt S.

 

Weishaupt S.

  354 H

Ruske B.

353 H.

Ruske B.

 

Ruske B.

  327 H

Gesamt

1501 H.

 

 

 

  1460 H

 

17. Pokalkegelturnier der Regionalgruppe des BSV Magdeburg am 16.03.2019

        

Platz

Name 

Vorname

Grad der Behinderung

Gekegelt

Gewertet

+/- %

Gesamt

 1.

Bethge

Jürgen

praktisch blind

435

332

+5%

349

 2.

Behrendt

Tilo

blind

391

301

+15%

346

 3.

Selle

Annett

praktisch blind

408

308

+10%

339

 4.

Hartseil

Andrea

praktisch blind

395

301

+10%

331

 5.

Friese

Gerd

blind

286

286

+15%

329

 6.

Behrendt

Gabriele

praktisch blind

381

290

+10%

319

 7.

Tränkler

Peter

blind

361

276

+15%

317

 8.

Pitz

Andreas

sehschwach

415

315

+/-0%

315

 9.

Hucke

Michaela

sehend

328

328

-5%

312

10.

Weishaupt

Silvana

praktisch blind

356

280

+10%

308

11.

Hartseil

Silvio

praktisch blind

383

291

+5%

306

11.

Schöne

Marie-Luise

sehend

322

322

-5%

306

13.

Ruske

Burkhard

blind

334

257

+15%

296

14.

Lenz

Quentin

Kind

290

290

+/-0%

290

15.

Bree

Dieter

sehend

384

292

-10%

263

16.

Weishaupt

Bernd

sehend

312

242

-10%

218

 

2. Bundesliga 2018/2019 Rückrunde
MSV 90-Torballern gelang Aufstieg in 1. Bundesliga



Am Samstag, den 16.02.2019, veranstaltete der Deutsche Behindertensportverband (DBS), beim SV Hoffeld (Stuttgart), den Rückrundenspieltag der 2. Bundesliga im Torball. Da die zweite Liga sehr ausgeglichen besetzt ist, heißt das Minimalziel für die Elbestädter Klassenerhalt oder mit etwas Glück Aufstieg in die erste Bundesliga, welches aber nur schwer gelingen könnte, da aus der Hinrunde nur 6 Punkte geholt wurden.



Die Elbestädter traten in der Besetzung Andreas Bromund (2 Tore), Henning Krause (2 Tore), Tilo Behrendt (24 Tore), Jürgen Bethge und Volker Behns (7 Tore) an und  waren somit in Bestbesetzung angereist. Im Gegensatz zur Hinrunde gelang diesmal fast alles und man konnte fünf Spiele gewinnen, gegen FSV Forst Borgsdorf mit 4:1 Toren, TFC Kaiserslautern mit 9:2 Toren, BSSV Dortmund mit 6:5 Toren, BVSV Nürnberg mit 5:4 Toren und SV Hoffeld mit 8:0 Toren. Nur im Spiel gegen BSV München II lief nicht viel und man verlor mit 3:6 Toren. Mit insgesamt 56:40 Toren und 16:8 Punkten landeten die Magdeburger am Ende auf dem hart umkämpften zweiten Platz und sicherten sich somit den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Der BVSV Nürnberg siegte in der 2. Liga mit 16:8 Punkten und 60:35 Toren und stiegen ebenfalls in die 1. Liga auf. Den Klassenerhalt sicherten sich der FSV Forst Borgsdorf (14:10 Punkte und 40:35 Tore), TFC Kaiserslautern (14:10 Punkte und 50:48 Tore) und BSV München II (11:1 Punkte und 41:48 Tore). In die 3. Bundesliga steigen ab: SV Hoffeld (11:13 Punkte und 36:49 Tore) und BSSV Dortmund II (2:22 Punkte und 42:70 Tore).

Für die Mannen um Trainer Dieter Bree heißt es jetzt, das Training zu intensivieren um in der neuen Saison den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga zu schaffen.

Ergebnisse

 

2. Wettkampf zur LM Kegeln/Bohle 2018/19
02.02.2019 in Burg

Wettkampfklasse 5 Herren Meisterklasse (1 Starter zur DM)

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Behrendt

Tilo

652

  494

 

1246

 

 

Wettkampfklasse 5 Herren Seniorenklasse (1 Starter zur DM)

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Tränkler

Peter

661

  580

 

1241

 

Ruske

Burkhard

537

  473

 

1010

 

Meixelsberger

Frank

581

  453

 

1034

 

 

Wettkampfklasse 6a Herren Meisterklasse

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Hartseil

Silvio

632

  645

 

1277

 

Seyffarth

Jürg

701

  627

 

1328

 

Schneider

Steffen

557

  490

 

1047

 

Bethge

Jürgen

716

  697

 

1413

 

 

Wettkampfklasse 6a Damen Meisterklasse

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Weishaupt

Silvana

595

  599

 

1194

 

Seyffarth

Jana

621

  575

 

1196

 

Behrendt

Gabriele

703

  647

 

1350

 

 

Wettkampfklasse 6b Herren Meisterklasse

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Lokat

Ralf-Peter

718

  672

 

1390

 


Wettkampfklasse 6b Damen Meisterklasse

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Mertens

Astrid

676

  644

 

1320

 

Selle

Annett

682

  630

 

1312

 

 

Mannschaftswertung


1. Magdeburger SV 90 I mit 5321 Holz

Name

Genthin

Name

Burg

Name

Magdeburg

Behrendt T.

652

Behrendt T.

594

Behrendt T.

 

Selle A.

682

Selle A.

630

Selle A.

 

Behrendt G.

703

Behrendt G.

647

Behrendt G.

 

Bethge J.

716

Bethge J.

697

Bethge J.

 

Gesamt

2753

 

2568

 


3. Magdeburger SV 90 II mit 5032 Holz

Name

Genthin

Name

Burg

Name

Magdeburg

Tränkler P.

661

Tränkler P.

580

Tränkler P.

 

Mertens A.

676

Mertens A.

644

Mertens A.

 

HartseilS.

632

Hartseil S.

645

Hartseil S.

 

Weishaupt S.

595

Weishaupt S.

599

Weishaupt S.

 

Gesamt

2564

 

2468

 

 

 

2. SG Chemie Wolfen I mit 5272 Holz

Name

Genthin

Name

Burg

Name

Magdeburg

Elsholz E.

596

Elsholz E.

529

Elsholz E.

 

Batelt R.

725

Bartelt R.

704

Bartelt R.

 

Lokat R.

718

Lokat R.

672

Lokat R.

 

Seyffarth Jü.

701

Seyffarth Jü.

627

Seyffarth Jü.

 

Gesamt

2740

 

2532

 

 



4. SG Chemie Wolfen II mit 4287 Holz

Name

Genthin

Name

Burg

Name

Magdeburg

Meixelsberger F.

581

Meixelsberger F.

453

Meixelsberger F.

 

Seyffarth Ja.

621

Seyffarth Ja

575

Seyffarth Ja

 

Ruske B.

537

Ruske B.

473

Ruske B.

 

Schneider S.

557

Schneider S.

490

Schneider S.

 

Gesamt

2296

 

1991

 

 

 

Xaver-Mottl-Gedenkturnier Augsburg 2019
Elbestädter überzeugten mit guter Mannschaftsleistung

Am Samstag, den 19.01.2019, veranstaltete die Behindertensportabteilung, der Kegelfreunde Augsburg, auf den Classicbahnen der Kegelburg, am Augsburger Eiskanal, das 18. Xaver-Mottl-Gedenkturnier. Die blinden und sehbehinderten Kegler des MSV 90 waren hierbei mit zwei Mannschaften und einem weiteren Einzelstarter vertreten.

In der Mannschaftswertung gelang es den Magdeburgern, die in der Besetzung Jürgen Bethge (519 Holz), Gabriele Behrendt (472 Holz), Annett Selle (520 Holz) und Tilo Behrendt (443 Holz) antraten, mit 2266 Leistungspunkten die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Die zweite Magdeburger Mannschaft konnte in der Besetzung Silvio Hartseil (394 Holz), Silvana Weishaupt (307 Holz), Peter Tränkler (398 Holz) und Andrea Hartseil (502 Holz) mit 1861 LP den 9. Rang belegen. Auf den Rängen zwei und drei platzierten sich ESV Lok Chemnitz mit 2205 LP und Kegelfeunde München mit 2063 LP. Auf den weiteren Plätzen landeten Meisterjäger Nordrhein I (2020 LP), Kegelfreunde Augsburg I (1963 LP), SG Chemie wolfen (1955 LP), SV Jena Zwätzen (1948 LP), KuF Ichtershausen I (1865 LP), Magdeburger SV 90 II (1861 LP), VSC-ASVÖ Wien (1842 LP), Kegelfreunde Augsburg III (1808 LP), KuF Ichtershausen II (1733 LP), SG Einheit Arnstadt (1678 LP), Chemnitzer SV Siegmar 48 (1657 LP), Holzfäller Nürnberg (1644 LP) und Kegelfreunde Augsburg II (1484 LP).

In der Einzelwertung gelang den Elbestädtern diesmal nicht der große Wurf, aber immerhin gab es drei zweite Plätze zu bejubeln. Die zweiten Plätze gingen aus Magdeburger Sicht an Jürgen Bethge, Annett Selle und Tilo Behrendt. Auch Andrea Hartseil konnte mit einem dritten Rang gut vorne mitmischen. Das gute Abschneiden der Elbestädter wurde durch die fünften Ränge von Peter Tränkler und Gabriele Behrendt, einem achten durch Silvio Hartseil, einem neunten von Bernd Weishaupt und dem zwölften von Silvana Weishaupt abgerundet.

Ergebnisse

 

 

Landesmeisterschaften Kegeln Classic/Schere  2018/19
2. WK LM Classic 12.01.2019 Köthen


Einzelwertung

Wettkampfklasse 5 Herren

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Behrendt

Tilo

M

457 H.

431 H.

 

888 H.

 

Tränkler

Peter

S

355 H.

0 H. 

 

355 H.

 

Meixelsberger

Frank

S

372 H.

386 H.

 

772 H.

 

Ruske

Burkhard

S

353 H.

355 H.

 

758 H.

 

Wettkampfklasse 5 Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Hanske

Susann

M

0 H.

  0 H.

 

0 H.

   

Wettkampfklasse 6a Herren 

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Bethge

Jürgen

M

553 H.

554 H.

 

1107 H.

 

Seyffarth

Jürg

M

463 H.

465 H.

 

928 H.

 

Hartseil

Silvio

M

392 H.

394 H.

 

786 H.

 

Schneider

Steffen

M

339 H.

336 H.

 

675 H.

 

Wettkampfklasse 6a Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Weishaupt

Silvana

M

401 H.

332 H

 

733 H.

 

Behrendt

Gabriele

M

496 H.

420 H.

 

916 H.

 

Seyffarth

Jana

M

361 H.

436 H

 

797 H.

 

Wettkampfklasse 6b Herren

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Lokat

Ralf-Peter

M

555 H.

550 H

 

1105 H.

 

Schulz

Helmut

S

510 H.

474 H

 

984 H.

 

Wettkampfklasse 6b Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Rien

Edith

S

582 H.

485 H.

 

1067 H.

 

Selle Annett M 492 H 523 H.   1015 H.  

 

Mannschaftswertung

1. Platz Magdeburger SV 90 I mit 3926 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Behrendt T.

457 H.

Behrendt T.

431 H.

Behrendt T.

 

Bethge J.

553 H.

Bethge J.

554 H.

Bethge J.

 

Selle A.

492 H.

Selle A.

523 H.

Selle A.

 

Behrendt G.

496 H.

Behrendt G.

420 H.

Behrendt G.

 

Gesamt

1998 H.

 

1928 H.

 

 

2. Platz SG Chemie Wolfen I  mit 3845 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Meixelsb.F.

372 H.

Meixelsb.F.

386 H.

Meixelsb.F.

 

Lokat R.

555 H.

Rien, E.

485 H.

Lokat R.

 

Bartelt, R. 

546 H.

Bartelt, R. 

573 H. 

Bartelt, R. 

 

Seyffarth Jü.

463 H.

Seyffarth Jü.

465 H.

Seyffarth Jü.

 

Gesamt

1936 H.

 

1909 H.

 

 


3. Platz SG Chemie Wolfen II mit 1878 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Elsholz, E.

415 H.

Elsholz, E.

 

Elsholz, E.

 

Rien, E.

582 H.

Rien, E.

 

Rien, E.

 

Seyffarth Ja.

371 H.

Seyffarth Ja.

 

Seyffarth Ja.

 

Schulz H.

510 H.

Schulz H.

 

Schulz H.

 

Gesamt

1878 H.

 

 

 

 

4. Platz Magdeburger SV 90 II mit 1501 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Tränkler P.

355 H.

Tränkler P.

 

Tränkler P.

 

Hartseil S.

392 H.

Hartseil S.

 

Hartseil S.

 

Weishaupt S.

401 H.

Weishaupt S.

 

Weishaupt S.

 

Ruske B.

353 H.

Ruske B.

 

Ruske B.

 

Gesamt

1501 H.

 

 

 

 

1. Wettkampf zur LM Kegeln/Bohle 2018/19
01.12.2018 in Genthin

Wettkampfklasse 5 Herren Meisterklasse (1 Starter zur DM)

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Behrendt

Tilo

652

 

 

652

 

 

Wettkampfklasse 5 Herren Seniorenklasse (1 Starter zur DM)

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Tränkler

Peter

661

 

 

661

 

Ruske

Burkhard

537

 

 

537

 

Meixelsberger

Frank

581

 

 

581

 

 

Wettkampfklasse 6a Herren Meisterklasse

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Hartseil

Silvio

632

 

 

632

 

Seyffart

Jürg

701

 

 

701

 

Schneider

Steffen

557

 

 

557

 

Bethge

Jürgen

716

 

 

716

 

 

Wettkampfklasse 6a Damen Meisterklasse

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Weishaupt

Silvana

595

 

 

595

 

Seyffarth

Jana

621

 

 

621

 

Behrendt

Gabriele

703

 

 

703

 

 

Wettkampfklasse 6b Herren Meisterklasse

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Lokat

Ralf-Peter

718

 

 

718

 


Wettkampfklasse 6b Damen Meisterklasse

Name

Vorname

Genthin

Burg

Magdeburg

Gesamt

Platz

Mertens

Astrid

676

 

 

676

 

Selle

Annett

682

 

 

682

 

 

Mannschaftswertung


Magdeburger SV 90 I

Name

Vorname

SKL

HC

Holz

Bethge

Jürgen

B2

3

716

Selle

Annett

B2

3

682

Behrendt

Gabriele

B2

3

703

Behrendt

Tilo

B1

4

652

Summe

 

 

13

2753


Magdeburger SV 90 II

Name

Vorname

SKL

HC

Holz

Weishaupt

Silvana

B2

3

595

Hartseil

Silvio

B2

3

632

Mertens

Astrid

B2

3

676

Tränkler

Peter

B1

4

661

Summe

 

 

13

2564


SG Chemie Wolfen I

Name

Vorname

Skl

HC

Holz

Lokat

Ralf-Peter

B3

2

718

Seyffarth

Jürg

B2

3

701

Elsholz

Enrico

B1

4

596

Bartelt

Roland

B3

2

725

Gesamt

 

 

11

2740



SG Chemie Wolfen II

Name

Vorname

Skl

HC

Holz

Ruske

Burkhard

B1

4

537

Meixelsberger

Frank

B1

4

581

Schneider

Steffen

B2

3

557

Seyffath

Jana

B2

3

621

Gesamt

 

 

14

2296

 

 

Landesmeisterschaften Kegeln Classic/Schere  2018/19
1. WK LM Classic 24.11.2018 Wolfen,

Einzelwertung

Wettkampfklasse 5 Herren

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Behrendt

Tilo

M

457 H.

 

 

 

 

Tränkler

Peter

S

355 H.

 

 

 

 

Meixelsberger

Frank

S

372 H.

 

 

 

 

Ruske

Burkhard

S

353 H.

 

 

 

 

Wettkampfklasse 5 Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Hanske

Susann

M

0 H.

 

 

 

   

Wettkampfklasse 6a Herren 

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Bethge

Jürgen

M

553 H.

 

 

 

 

Seyffarth

Jürg

M

463 H.

 

 

 

 

Hartseil

Silvio

M

392 H.

 

 

 

 

Schneider

Steffen

M

339 H.

 

 

 

 

Wettkampfklasse 6a Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Weishaupt

Silvana

M

401 H.

 

 

 

 

Behrendt

Gabriele

M

496 H.

 

 

 

 

Seyffarth

Jana

M

371 H.

 

 

 

 

Wettkampfklasse 6b Herren

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Lokat

Ralf-Peter

M

555 H.

 

 

 

 

Schulz

Helmut

S

510 H.

 

 

 

 

Wettkampfklasse 6b Damen

Name

Vorname

Altersg.

Wolfen

Köthen

Magdeburg

Gesamt

Platz

Rien

Edith

S

582 H.

 

 

 

 

Selle Annett M 492 H        

 

Mannschaftswertung

1. Platz Magdeburger SV 90 I mit 1998 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Behrendt T.

457 H.

Behrendt T.

 

Behrendt T.

 

Bethge J.

553 H.

Bethge J.

 

Bethge J.

 

Selle A.

492 H.

Selle A.

 

Selle A.

 

Behrendt G.

496 H.

Meyer G.

 

Meyer G.

 

Gesamt

1998 H.

 

 

 

 

2. Platz SG Chemie Wolfen I  mit 1936 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Meixelsb.F.

372 H.

Meixelsb.F.

 

Meixelsb.F.

 

Lokat R.

555 H.

Lokat R.

 

Lokat R.

 

Bartelt, R. 

546 H.

Bartelt, R. 

 

Bartelt, R. 

 

Seyffarth Jü.

463 H.

Seyffarth Jü.

 

Seyffarth Jü.

 

Gesamt

1936 H.

 

 

 

 


3. Platz SG Chemie Wolfen II mit 1878 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Elsholz, E.

415 H.

Elsholz, E.

 

Elsholz, E.

 

Rien, E.

582 H.

Rien, E.

 

Rien, E.

 

Seyffarth Ja.

371 H.

Seyffarth Ja.

 

Seyffarth Ja.

 

Schulz H.

510 H.

Schulz H.

 

Schulz H.

 

Gesamt

1878 H.

 

 

 

 

4. Platz Magdeburger SV 90 I I mit 1501 Holz

Spieler

Wolfen

Spieler

Köthen

Spieler

Magdeburg

Tränkler P.

355 H.

Tränkler P.

 

Tränkler P.

 

Hartseil S.

392 H.

Hartseil S.

 

Hartseil S.

 

Weishaupt S.

401 H.

Weishaupt S.

 

Weishaupt S.

 

Ruske B.

353 H.

Ruske B.

 

Ruske B.

 

Gesamt

1501 H.

 

 

 

 

 

Louis-Braille-Torballturnier 2018
Elbestädtersiegreich beim Jubiläumsturnier

Am Samstag, den 17.11.2018, veranstaltete der FC St Pauli das 25. Louis-Braille-Torballturnier, welches alljährlich zum Gedenken an den Erfinder der Blindenschrift in Norddeutschland ausgetragen wird. Die blinden und sehbehinderten Torballer des Magdeburger SV 90 waren hierbei durch zwei Mannschaften vertreten. In der ersten Mannschaft spielten Jürgen Bethge (9 Tore), Andreas Bromund (9 Tore) und Volker Behns (15 Tore), sowie in der Zweiten Peter Tränkler (4 Tore), Gabriele Behrendt (4 Tore) und Tilo Behrendt (16 Tore).

Da die Elbestädter auf Grund einer Verletzung beide Teams neu aufstellen mussten, hieß es hier Schadensbegrenzung zu betreiben und mit der ersten Vertretung möglichst weit vorne zu landen. Da durch die Umstellung die Abwehr nicht mehr ganz sattelfest war, taten sie sich im Spiel gegen die eigene zweite Mannschaft auch sehr schwer und konnten erst nach hartem Kampf das Spiel mit 4:3 Toren knapp für sich entscheiden. Trotz dieses Mankos konnten sie die Spiele gegen FSV Forst Borgsdorf, FC St Pauli I und II gewinnen und verloren nur gegen den Berliner BSV. Die zweite Mannschaft hingegen konnte nur gegen die erste Mannschaft des FC St Pauli punkten und verlor die anderen vier Spiele zum Teil recht deutlich. Nach der Vorrunde landeten die Magdeburger somit auf den Rängen zwei und fünf. In der Halbfinalrunde traf Magdeburg I jetzt wieder auf den FSV Forst Borgsdorf und konnte diese Spiel mit 5:3 Toren gewinnen. Im zweiten Halbfinale ging das zweite Team des FC St Pauli gegen den Berliner BSV mit 5:4 Toren als Sieger vom Platz. Das Spiel um Platz drei konnte der Berliner BSV gegen den FSV Forst Borgsdorf mit 6:3 Toren klar für sich entscheiden. Die Elbestädter, die nach langer Zeit mal wieder im Finale des Louis-Braille-Pokalss landeten, ließen im Finale nichts mehr anbrennen und verwiesen die zweite Vertretung des Hausherren mit 3:1 Toren auf den zweiten Rang.

Ergebnisse

 

Landesmeisterschaft Torball 2018
Elbestädter erneut Landesmeister im Torball

Am Samstag, den10.11.2018, veranstaltete der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Sachsen-Anhalt e.V., in der Sporthalle des BFW Halle, , die diesjährigen Landesmeisterschaften im Torball. An der LM, in dieser Mannschaftssportart für Blinde und Sehbehinderte beteiligten sich die Teams vom PRSV Halle/Saale und vom Magdeburger  SV 90.

Die Vertretung, der Elbestädter, trat in der Besetzung Jürgen Bethge (2 Tore), Peter Tränkler, Tilo Behrendt (9 Tore), Andreas Bromund(2 Tore) und Volker Behns (6 Tore), an. Gespielt wurde in diesem Jahr im Modus „Best off Five“, also wer zuerst drei Spiele für sich siegreich gestalten kann, ist Landesmeister 2018. Die Elbestädter, ließen auch im ersten Spiel nichts nbrennen und siegten verdient mit 6:3 Toren. Nach Umbesetzung des Teams für das zweite Spiel gab es dann eine herbe 2:3 Nieerlage zu verkraften. Da aber die Magdeburger nun nichts mehr dem Zufall überlassen wollten, traten sie die beiden letzten Spiele in Bestbesetzung an und siegten mit 7:1 und 4:2 toren. Neuer und alter Landesmeister ist somit wieder der Magdeburger SV 90.

Ergebnisse

 

28. Internationales Torballturnier in Magdeburg 2018
Torballer des MSV 90 Zweiter und Zehnter beim eigenen Turnier

m Samstag, den 03.11.2018, veranstaltete die Behindertensportabteilung, des Magdeburger SV 90, das 28. Internationale Torballturnier. Ausgetragen wurde dieses Turnier, für Blinde und Sehbehinderte, in der Sporthalle des MSV 90 in der Magdeburger Bodestraße. An diesem Turnier beteiligten sich zehn Herrenteams aus der Schweiz, Belgien, Österreich  und Deutschland. Eröffnet wurde das Turnier durch Herrn Matz vom Sport- und Schulamt der Stadt Magdeburg, Frau Barbara Schöneburg vom Behinderten- und Rehabilitationssportverband Sachsen-Anhalt und Jürgen Bethge Abteilungsleiter der Abteilung Behindertensport im MSV 90.

Als Toppfavoriten gingen die Erstligamannschaften von SV Reha Augsburg, BSSV Dortmund, der ABSV Wien und das belgische Team von Vi. Ge. Mol ins Rennen. Die Elbestädter, die mit ihrer Zweitligavertretung und einer Ersatzgeschwächten zweiten Mannschaft an den Start gingen, hofften gute Plätze im Mittelfeld zu belegen. Dieses gelang aber nur der Zweitligavertretung, welche sechs Spiele gewann, ein Spiel Unentschieden bestritt und zwei Spiele verlor. In der Besetzung Tilo Behrendt (12 Tore),, Andreas Bromund (5 Tore) und Volker Behns (14 Tore) erkämpften sie so 31:17 Tore und 13:5 Punkte und wurden hervorragender Zweiter. Die zweite Mannschaft des MSV 90 konnte in der Besetzung Jürgen Bethge (6 Tore), Peter Tränkler (7 Tore) und Britta Parkner (5 Tore), zwar in einigen Spielen gut mithalten, aber verloren trotz großen Kampfgeistes alle Spiele und landeten  am Ende mit 18:46 Toren und 0:18 Punkten auf dem zehnten Rang. Der Turniersieg ging mit 52:12 Toren und 16:2 Punkten an SV Reha Augsburg. Auf den Rängen zwei und drei reihten sich die Punktgleichen Teams des Magdeburger SV 90 (31:17 Tore und 13:5 Punkte) und der BSSV Dortmund (36:27 Tore und 13:5 Punkte), ein. Auf den weiteren Rängen landeten Vi. Ge. Mol (38 :27 Tore und 12:6 Punkte), ABSV Wien (27:29 Tore und 10:8 Punkte), PRSV Halle (25:27 Tore und 10:8 Punkte), FSV Forst Borgsdorf (28:39 Tore und 6:12 Punkte), TBC Zürich (25:37 Tore und 5:13 Punkte), SV Hoffeld (24:43 Tore und 5:13 Punkte) und Magdeburger SV 90 II (18:46 Tore und 0:18 Punkte).

Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bei allen Helfern, Kampfrichtern, Spendern und Zuwendern für ihre Unterstützung bedanken und würden uns sehr freuen wenn diese in der Zukunft erhalten bleibt und sich evtl. noch der ein oder andere Unterstützer für unseren Sport finden würde.

Endergebnisse
Kreuztabelle

 

2. Bundesliga Torball 2018 Hinrunde in Borgsdorf
MSV 90-Torballer halten sich alle Chancen offen

Am Samstag, den 27.10.2018, veranstaltete der Deutsche Behindertensportverband (DBS), beim FSV Forst Borgsdorf, den Hinrundenspieltag der 2. Bundesliga im Torball. Da die zweite Liga sehr ausgeglichen besetzt ist, heißt das Minimalziel für die Elbestädter Klassenerhalt, oder mit etwas Glück Aufstieg in die erste Bundesliga.

Die Elbestädter, die aus verletzungs- bzw. arbeitstechnischen Gründen nicht in Bestbesetzung antreten konnten, versuchten in der Besetzung Tilo Behrendt (14 Tore), Jürgen Bethge (4 Tore) und Volker Behns (3 Tore) nicht zu viel Boden im Kampf um den Klassenerhalt bzw. im Kampf um die Aufstiegsplätze zu verlieren. Jedoch ging der Start in den Hinrundenspieltag gleich mit einer 3:4 Niederlage gegen den FSV Forst Borgsdorf in die Hose. Nach einem 0:3 Rückstand gelang der zwischenzeitliche 3:3 Ausgleichstreffer, aber ein kleiner Aufmerksamkeitsfehler sorgte für die Entscheidung für die Borgsdorfer und man verlor mit 3:4 Toren. In den beiden folgenden Spielen gegen TFC Kaiserslautern und BSSV Dortmund II fand man endlich ins Spiel und spielte 2:2 bzw. 6:3. Mit diesem Erfolg im Rücken ging es nun gegen den vermeintlichen Favoriten vom BVSV Nürnberg. Hier gelang dann aber auf einmal nichts mehr und verlor mit 4:10 Toren. Um jetzt nicht den Anschluss zu verlieren musste der Kampfgeist neu geweckt werden um die beiden ausstehenden Spiele so gut wie möglich zu absolvieren. Gegen BSV München II gelang dann endlich einmal ein sicherer 3:0 Erfolg. Im letzten Spiel traf man dann auf die überraschend starken Hoffelder, aber auch hier gelang es den Elbestädtern mit 3:0 Toren in Führung zu gehen, aber die Hoffelder hatten in der zweiten Halbzeit viel Glück mit ihren Würfen und konnten noch den 3:3 Ausgleichstreffer erzielen. Mit 6:6 Punkten und 21:22 Toren liegen die Magdeburger zwar auf dem fünften Tabellenrang, aber nur zwei Punkte hinter einem der beiden Aufstiegsplätze, so ist also für die Rückrunde noch alles machbar. Der Rückrundenspieltag wird am 16.02.2019 in Stuttgart ausgetragen und die Magdeburger werden voraussichtlich in Bestbesetzung antreten können.

Ergebnisse

 

VfL Blau-Weiß Neukloster siegt beim 19. Kegelturnier des MSV 90

Am Samstag, den 06.10.2018, veranstaltete die Behindertensportabteilung des MSV 90 e.V. das 19. Kegelturnier für Blinde und Sehbehinderte. Ausgetragen wurde der Wettkampf auf den Bohle- und Classicbahnen des MSV 90 in der Magdeburger Bodestraße. Gekegelt wurden hierbei 120 Wurf in die Vollen. An diesem Turnier beteiligten sich insgesamt 16 Mannschaften mit insgesamt 75 Keglern/innen aus 10 Vereinen Österreichs und Deutschlands.

Im Mannschaftswettbewerb stellten die Hausherren ihre vier Teams im Losverfahren auf, um so für mehr Spannung im Wettbewerb zu sorgen. Der Turniersieg ging mit 2710 Holz an die erste Vertretung des VfL Blau-Weiß Neukloster. Zweiter wurde SG Chemie Wolfen mit 2683 Holz und Dritter Magdeburger SV 90 III mit 2665 Holz, in der Besetzung Tilo Behrendt, Annett Selle, Andreas Pitz und Karin Teichler. Auf den Rängen vier, neun und vierzehn landeten MSV 90 II mit 2507 Holz in der Besetzung Burkhard Ruske, Jürgen Bethge, Astrid Mertens und Lisa-Marie Krüger, MSV 90 I mit 2401 Holz in der Besetzung Gabriele Behrendt, Henning Krause, Detlef Rindorf und Kai Schenker, sowie MSV 90 IV mit 2224 Holz in der Besetzung Peter Tränkler, Bernd Weishaupt, Dieter Bree und Daniela Krause.

In der Einzelwertung zeigten die Hausherren ihr keglerisches Können und konnten gleich in drei Schadensklassen die Konkurrenz hinter sich lassen. In der Gruppe der blinden Damen ging der Pokal mit 538 Holz an Silvia Schur (VfL Blau-Weiß Neukloster). In der gleichen Gruppe der Herren siegte mit 644 Holz Harry Wilde (VfL Blau-Weiß Neukloster). Die Elbestädter Peter Tränkler (591 Holz), Tilo Behrendt (584 Holz), Burkhard Ruske (531 Holz und Henning Krause (506 Holz) belegten die Plätze vier, fünf, neun und zehn.

In der Gruppe der praktisch blinden Damen ging der Pokal mit 743 Holz an die Magdeburgerin Annett Selle. Die Magdeburgerinnen Gabriele Behrendt (662 Holz) und Astrid Mertens (634 Holz) belegten die Ränge drei und sechs. In der gleichen Gruppe der Herren holte Jürgen Bethge mit 781 Holz den Pokal ebenfalls an die Elbe.

In der Gruppe der sehschwachen Damen ging der Sieg erneut an Rosalinde Wilde aus Neukloster, welche 691 Hölzer erspielte. Bei den Herren dieser Gruppe, gab der Wolfener Ralf-Peter Lokat, mit 766 Holz, der Konkurrenz das Nachsehen. Der Magdeburger Kai Schenker wurde hier mit 546 Holz neunter.

In der Gruppe der Übungsleiter/innen und Betreuer/innen ging der Sieg an Bettina Wehde aus Wolfen, die 676 Holz zu Fall brachte. Die Magdeburgerinnen Karin Teichler (666 Holz), Lisa-Marie Krüger (561 Holz) und Daniela Krause (560 Holz) wurden Dritte, Neunte und Zehnte. Bei den Herren dieser Gruppe ging der Sieg mit 783 Holz an den Magdeburger Andreas Pitz. Seine Teamkameraden Detlef Rindorf (763 Holz), Dieter Bree (641 Holz) und Bernd Weishaupt (577 Holz) wurden Zweiter, Achter und Zwölfter.

Einzelwertung
Mannschafswertung
Endstand Mannschaften

 

55. Ostseepokal 2018
Elbestädter Dritter und Fünfter in Stralsund


Am Samstag, den 22.09.2018, veranstaltete KV Hansa Stralsund das 55. Ostseepokalturnier im Kegeln der Sektion Bohle. An diesem Turnier beteiligten sich sechs Teams aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Die Behindertensportabteilung des MSV 90 war hierbei mit zwei Mannschaften vertreten.

Die erste Vertretung der Elbestädter trat in der Besetzung Gabriele Behrendt (665 Holz), Annett Selle (624 Holz), Tilo Behrendt (636 Holz) und Jürgen Bethge (690 Holz) an und belegte mit insgesamt 2615 Holz den dritten Platz. Die zweite Magdeburger Mannschaft, die in der Besetzung Silvio Hartseil (598 Holz), Andrea Hartseil (666 Holz), Silvana Weishaupt (602 Holz) und Peter Tränkler (582 Holz) antrat, erspielte insgesamt 2448 Holz und wurde Fünfter. Der Ostseepokal ging in diesem Jahr mit 2671 Holz an VfL Blau-Weiß Neukloster I und Zweiter wurde mit 2645 Holz die SG Chemie Wolfen. Auf den Rängen vier und sechs platzierten sich KV Hansa Stralsund/Greifswald/Güstrow (2547 Holz) und VfL Blau-Weiß Neukloster II (2328 Holz).

Ergebnisse

 

Kegelturnier Wolfen 2018
Elbestädter zeigten auch in Wolfen gute Leistungen


Die Behindertensportabteilung der SG Chemie Wolfen veranstaltete am Wochenende, vom 07.09. bis 16.09.2018, das 23. Internationale Kegelturnier für Blinde und Sehbehinderte. Am Turnier beteiligten sich insgesamt 14 Teams aus Bosnien, Tschechien und Deutschland. Der MSV 90 war hierbei durch zwei Mannschaften, mit insgesamt acht Keglern, vertreten.

Die erste Vertretung des MSV 90 trat in der Besetzung Annett Selle (533 Holz), Andrea Hartseil(512 Holz), Gabriele Meyer (460 Holz) und Tilo Behrendt (443 Holz) an und belegte mit insgesamt 2284 Leistungspunkten den ersten Rang. Die zweite Vertretung vom MSV 90 trat in der Besetzung Dieter Bree(480 Holz), Peter Tränkler (370 Holz) Karin Teichler (476 Holz) und Silvio Hartseil(437 Holz) an und wurde mit 1828 LP Neunter. Die Plätze zwei und drei gingen an SG Chemie Wolfen I mit 2107 LP und S. D. SIS Kantona Sarajevo I mit 2019 LP. Auf den weiteren Rängen landeten ESV Lok Chemnitz I(2010 LP), ZRAPOS Opava (1925 LP), SG Chemie Wolfen II (1923 LP), FSV Forst Borgsdorf (1888 LP), SV Jena Zwätzen (1887 LP), Magdeburger SV 90 II (1828 LP), Kegelfreunde Augsburg (1824 LP), ESV Lok Chemnitz II (1766 LP), Chemnitzer SV Siegmar 48 (1649 LP), SG Chemie Wolfen III (1573 LP) und S. D. SIS Kantona Sarajevo II (1483 LP)

In der Einzelwertung der praktisch blinden Damen ging der Sieg mit 533 Holz an die Elbestädterin Annett Selle. Ihre Vereinskameradinnen Andrea Hartseil (512 Holz) und Gabriele Meyer (460 Holz) belegten die Plätze drei und Vier. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg mit 553 Holz an den Bosnier Zoran Dukic mit 555 Holz und Silvio Hartseil (MSV 90) wurde mit 437 Holz Vierter.

In der Gruppe der blinden Herren ging der Sieg mit 445 Holz an Frank Grunert (ESV Lok Chemnitz). Die beiden Magdeburger Tilo Behrendt (443 Holz) und Peter Tränkler (370Holz) landeten auf den Rängen zwei und drei. Bei den Damen dieser Gruppe ging der Sieg mit 371 Holz an die Chemnitzerin Judith Dolny.

In der Gruppe der sehschwachen Damen und Herren konnten die Wolfener überzeugen, hier siegten Edith Rien (500 Holz) und Ralf-Peter Lokat (575 Holz).

In der Gruppe der sehenden Helfer, Trainer und Betreuer ging der Sieg bei den Damen mit 539 Holz an Margit Schmidt aus Augsburg und die Magdeburgerin Karin Teichler wurde mit 476 Holz Siebte. Bei den Herren ging der Sieg mit 556 Holz an den Wolfener Uwe Wehde und der Elbestädter Dieter Bree wurde mit 480 Holz Dritter.

Einzelwertung
Mannschaftswertung

 

38. internationales Behindertensportfest in Wilhelmshaven

Am Wochenende, vom 31.08. bis 02.09.2018, veranstaltete der Stadtsportbund Wilhelmshaven das 38. Inter-nationale Behindertensportfest. Die blinden und sehbehinderten Sportler des MSV 90 waren hier in den Sportarten Kegeln und Torball vertreten.

Die sechs Vertreter des Magdeburger SV 90 konnten im Kegeln, auf der Bahnart Bohle, gleich in drei Schadensklassen die Sieger stellen. In der Gruppe der blinden Herren ging der Sieg mit 659 Holz an Tilo Behrendt und Henning Krause wurde mit 518 Holz Dritter. In der Gruppe der praktisch blinden Damen wurde Gabriele Meyer mit 699 Holz Siegerin und Silvana Weishaupt mit 656 Holz Dritte. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg ebenfalls an einen Magdeburger, hier siegte Jürgen Bethge mit 715 Holz und Friedrich Maier wurde mit 495 Holz Fünfter.

Am internationalen Torballturnier, welches am 01.09.2018 ausgetragen wurde, beteiligten sich acht Teams aus Belgien, der Schweiz und Deutschland. Der Magdeburger SV 90 war hier durch friedrich Maier (13 Tore), Henning Krause (2 Tore), Jürgen Bethge und Tilo Behrendt (14 Tore) vertreten. Mit Siegen gegen FC ST Pauli (2:0 Tore), PRSV Halle/Saale (6:4 Tore), FSV Forst Borgsdorf (4:2 Tore), Vi. Ge. Antwerpen (4:2 Tore) und TBC Zürich (8:6 Tore), einem Unentschieden gegen BSSV Dortmund (2:2 Tore) sowie einer Niederlage gegen BVB Dortmund (3:5 Tore) gelang den Elbestädtern ein besseres Abschneiden als im Vorjahr. Mit 11:3 Punkten und 29:21 Toren freute man sich am Ende über den zweiten Rang. Der Turniersieg ging mit 13:1 Punkten und 39:13 Toren an den BSSV Dortmund. Auf den weiteren Rängen landeten TBC Zürich (10:4 Punkte und 31:23 Tore), BVB Dortmund (7:7 Punkte und 25:24 Tore), PRSV Halle/Saale (5:9 Punkte und 19:25 Tore), Vi. Ge. Antwerpen (4:10 Punkte und 19:25 Tore), FSV Forst Borgsdorf (4:10 Punkte und 15:22 Tore) und FC St Pauli (2:12 Punkte und 12:36 Tore).

 

Drei-Länder-Turnier 2018
Elbestädtern gelang guter Saisonstart in Chemnitz

Die Behindertensportabteilung des ESV Lok Chemnitz veranstaltete am Samstag, den 18.08.2018, das 24. Drei-Länder-Turnier im Kegeln der Sektion Classic. An diesem Turnier beteiligten sich dreizehn Teams und einige, weitere Einzelstarter aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern, Brandenburg, Thüringen und Wien. Die blinden und sehbehinderten Kegler des Magdeburger SV 90 waren hierbei mit einer Mannschaft und vier weiteren Einzelstartern vertreten.

In der Mannschaftswertung konnten die Elbestädter, in der Besetzung Gabriele Meyer (474 Holz), Jürgen Bethge (569 Holz), Andrea Hartseil (511 Holz), Annett Selle (531 Holz) und Tilo Behrendt (422 Holz), mit insgesamt 2893 Leistungspunkten den Siegerpokal an die Elbe holen. Die Plätze zwei und drei gingen an ESV Lok Chemnitz I mit 2801 LP und SG Chemie Wolfen I mit 2633 LP. Auf den weiteren Rängen landeten: ESV Lok Chemnitz II (2494 LP), VSC-ASVÖ Wien (2469 LP), SG Sachsen-Bayern-Thüringen-NRW (2442 LP), ESV Lok Chemnitz III (2361 LP), SV Jena Zwätzen (2288 LP), Mixed-Team Sachsen-Anhalt (2251 LP), VSG Bergkristall Freiberg II (2103 LP), VSG Bergkristall Freiberg I (2067 LP), KG Silberland Annaberg (2028 LP) und Chemnitzer SV Siegmar 48 (1989 LP).

In der Einzelwertung der blinden Damen ging der Sieg mit 451 Holz an Judith Dolny vom ESV Lok Chemnitz. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg mit 470 Holz an Frank Grunert, ebenfalls vom Gastgebenden ESV Lok Chemnitz. Die Magdeburger Tilo Behrendt (422 Holz) und Peter Tränkler (366 Holz) wurden Zweiter und Siebter.

In der Gruppe der praktisch blinden Damen gab es gleich einen Magdeburger Dreifachsieg zu feiern. Hier siegte mit 531 Holz Annett Selle und verwies ihre Vereinskameradinnen Andrea Hartseil (511 Holz) und Gabriele Meyer (474 Holz auf die Ränge). In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg mit 569 Holz ebenfalls an den MSV 90. Hier siegte Jürgen Bethge und sein Vereinskamerad Silvio Hartseil wurde mit 339 Holz Achter.

In der Gruppe der sehschwachen Damen holte sich Carmen Thyrock aus Gera mit 567 Holz den Sieg und bei den Herren mit 591 Holz Roland Bartelt aus Neuenhagen.

In der Gruppe der sehenden Helferinnen und Assistentinnen siegte die Chemnitzerin Sylke Wechler mit 603 Holz und die Magdeburgerin Karin Teichler wurde mit 490 Holz Sechste. In der gleichen Gruppe der Herren ging der Sieg mit 615 Holz an den Chemnitzer Roland Frenschock und Dieter Bree vom MSV 90 wurde hier mit 480 Holz Siebter.

Ergebnisse

 


zurück zur Startseite